Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28

Zeit mit Gott

Paulus lief hinunter, beugte sich über ihn und nahm ihn in die Arme. »Habt keine Angst«, sagte er, »er lebt!« (Apostelgeschichte 20, 10)

Paulus predigte in der Gemeinde in Troas. Sie befanden sich im oberen Stockwerk eines Gebäudes. Die Atmosphäre war sehr gemütlich mit vielen Kerzen in Laternen. Die nahmen das Abendmahl. Weil Paulus sehr lang sprach, schlief ein junger Mann auf der Fensterbank ein. Er verlor das Gleichgewicht und stürzte drei Stockwerke tief aus dem Fenster. Er war sofort tot!

Warum hat Gott das nicht verhindert? Ganz einfach, weil er anschließend durch Paulus seine Macht zeigen könnte. Denn Paulus erweckte den Mann wieder zu Leben. Krasse Story, oder?

Nach diesem anstrengenden und langen Tag wanderte Paulus allein auf einem Landweg weiter, während die anderen bereits mit dem Schiff voraus fuhren.

Ich finde es spannend, wie Paulus zuerst die Gemeinschaft in der Gemeinde genießt und anschließend sich von den anderen löst und die Stille allein sucht.

Wie gestaltest du deine Zeit mit Gott?

Möchtest Du vom 1. bis 24. Dezember das neuste Adventskalendertürchen ganz einfach automatisch per Mail erhalten? Kein Problem, melde dich einfach hier an. Im Rahmen des Newsletters läuft ein Gewinnspiel, es lohnt sich :)

<< zurück zum Kalender

Lesezeichen "Buntes Bibellesen"

Es funktioniert eigentlich ganz einfach. Alles was du brauchst, sind Buntstifte und die Lust daran, dich mit deiner Bibel auseinanderzusetzen. Jede Farbe bekommt Kategorien und dann fängt man eigentlich schon an zu lesen.

Stille Zeit Workbook

Ich habe mich in diesem Buch auf die Reise gemacht und viele verschiedene Arten und Wege gefunden und beschrieben, die deine Stille Zeit vereinfachen könnten. Es war eine spannende Reise. Mit diesem Buch möchte ich dich einladen, deine Beziehung mit Gott aufzufrischen.

Aufkleber Anton Schaschkewitz

Was wär‘ ich ohne Dich, ich wär‘ nichts, oh nein. Aber Du zeigst mir Dein wahres Gesicht, und verzeihst.

Postkarte 2. Korinther 5, 17

Zu lesen ist der Bibelvers 2. Korinther 5, 17, symbolisiert durch ein Herz im Sand.