Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28

Hey zusammen und herzlich willkommen im Jahr 2019 :) Ja ich weiß: Wir sind dezent spät mit einem „Frohen neuen Jahr“… Aber wie kam es dazu?

2018: Vom Wachstum geprägt

Meeting Jesus ist gewachsen. Gerade in 2018 haben wir das bemerkt. Es ist ja so: Wenn du dich Tag für Tag im Spiegel anschaust, fällt dir nicht alles auf. Wenn du bspw. einen Freund triffst, den du schon 10 Jahre nicht mehr gesehen hast, hast du dich aus seiner Sicht sicherlich „total verändert“, auch wenn du selbst das nicht so sehen würdest. Bei Meeting Jesus ist das nicht anders. Gina und ich stecken sehr viel Zeit in diese Plattform, täglich sprechen wir darüber und überlegen was wir alles noch so anstellen können um Gott ins Internet zu bringen. Durch diese intensive Arbeit werden wir allerdings auch ein Stück weit „Betriebsblind“ und übersehen ein paar wichtige Sachen. Und oftmals benötigt es ein paar Probleme, um eine Veränderung wahrzunehmen bzw. einen eingeschlichenen Fehler auszugleichen.

In 2018 war ein großes Gesprächsthema zwischen Gina und mir: Finanzen. Ziemlich weltlich, wa? Allerdings ist dieser Aspekt ein wichtiger Punkt in der Planung unserer Ideen, denn nicht alles lässt sich kostenlos organisieren. Wenn Gina und ich über Geld sprechen, betrachten wir auch häufig unseren Online-Shop und überlegen welche Produkte noch in das Sortiment aufgenommen werden sollen. Wir sind schon total glücklich über all die Artikel die wir euch anbieten können, es ist unglaublich schön zu sehen, was in den letzten 8 Jahren alles passiert ist :) Gleichzeitig fallen uns dann auch einige Baustellen auf bzw. potenziale, die wir derzeit nicht nutzen. Denn unsere Ansprüche an die Komponenten der Plattform steigen stätig.

2016 hat Gott unser bisher größtes Projekt wahr werden lassen: Meeting Jesus wurde ein kleiner selbstständiger Verlag und hat das erste Buch veröffentlicht, das Stille Zeit Workbook. „Stille Zeit“ ist für viele Menschen ein grausamer Begriff, ähnlich wie es „Kirche“ für viele Nicht-Christen ist. Diese Worte stehen vielen Vorurteilen gegenüber und das Buch räumt nun etwas auf. Wir haben schon unglaublich viel positives Feedback erhalten, vielen Dank an alle, die sich die Zeit nehmen, uns Feedback zuzusenden :)

Mit der Veröffentlichung kam ein Schwung neuer Produkte in den Shop und auch darüber sind wir sehr Froh. Dann wurde es allerdings etwas ruhig. Neben den Postkarten kam nichts mehr neues in den Shop. Und das hat einen Grund.

Ich möchte nicht all zu technisch werden, ich beschreibe es daher ganz grob wie folgt: Als wir den Shop aufgesetzt haben, ging es nur darum, den Lagerbestand von ein paar Flyern zu verwalten. Nach und nach, gerade auch in Bezug auf das Buch, stiegen nun die Anforderungen. Menschen sind „kostenlosen Versand“ gewöhnt, unser Projekt wurde bekannter sodass auch Besucher aus dem Ausland bestellen wollten, was uns freut aber auch für höhere Anforderungen sorgt. Versandkosten müssen berechnet- und unterschiedlichste nationale und internationale Gesetze müssen eingehalten werden. Dieser Herausforderung mussten wir uns erstmal stellen und lernen, damit umzugehen :)

Parallel ändert sich die Welt und das finden wir klasse. 2013 beispielsweise kamen rund 8% unserer Besucher über ein Smartphone auf unsere Webseite. 5 Jahre später, also 2018, waren es einfach mal 53%. Wahnsinn. Es ist also wahrscheinlicher, dass DU gerade ein Handy in der Hand hältst, als dass du am Computer oder am Tablet sitzt. Verrückte Welt. Als Online-Plattform müssen wir also nun das Haupt-Augenmerk auf kleine Bildschirme legen und auch dass will gelernt sein. Weder Gina noch ich sind gelernte Grafiker, davon haben wir echt keine Ahnung o.O

2018 haben wir auch endlich unseren Newsletter für neue Beiträge fertig eingerichtet, wenn du also keinen Beitrag verpassen möchtest, melde dich dort ganz easy an und du bekommst die neuen Beiträge direkt in deinen Posteingang :)

Neben all dem, ändert sich auch täglich die Art und weise, wir wir Menschen mit dem Internet umgehen. Gerade auf bspw. Instagram sehen wir tolle, teils neue christliche Kanäle, die Gottes Nachricht ansprechend verbreiten. Es ist spannend zu beobachten. Aber auch im normalen Weltbild ändert sich das Internet. Alles muss easy und unkompliziert sein. Dieser Erwartung möchten wir sehr gerne entsprechen, nichts soll unsere Besucher davon abhalten, Gottes Message hier auf Meeting Jesus zu lesen.

Nach diesem kurzen Rückblick auf 2018 hier nun der Ausblick auf 2019, es wird sich nämlich einiges Ändern.

50 Stunden für den Shop

Ich habe ja erwähnt, dass sich unsere Ansprüche und auch die Erwartungshaltung unserer Besucher, wahrscheinlich also auch deine, stetig weiterentwickeln und das ist Klasse. Hier verbirgt sich eine Menge potenzial, welches wir 2019 entfalten möchten.

Den Anfang macht nun unser Shop. Technisch und vor allem Optisch hat sich hier viel getan. Es ist nun wesentlich übersichtlicher und wir können dir unser abwechslungsreiches Material ansprechend präsentieren. Du findest nun zu jedem Produkt einheitliche und ansprechende Bilder. Falls ein Produkt nur noch in geringer Menge vorrätig ist, bekommst du dazu eine Information, sodass dir keiner zuvorkommen kann. Sollte ein Artikel gerade komplett vergriffen sein, wird es dir ebenfalls angezeigt.

Seid kurz vor Sylvester wurden hier etwa 50 Stunden Aufwand investiert um das Shop-Modul komplett auszutauschen. Dies ist bei einem Projekt wir Meeting Jesus gar nicht so einfach. In unserem WordPress-System sind bereits über 1.100 Beiträge erfasst, 58 Erweiterungen sind für die Plattform notwendig und dann gibt es noch externe Anbindungen an unser Newsletter-System, unser Spendenportal und unser Rechnungswesen o.O

Der neue Shop ist bereits seit dem 04.01.2019 online. Täglich schauen wir uns die Abläufe ganz genau an, Märzen noch den ein oder andere Fehler aus und erweitern den Funktionsumfang.

So bieten wir inzwischen alle gängigen und aktuell wachsenden Zahlungsmöglichkeiten an. Statt einfach nur mit PayPal zu bezahlen, kannst du dir nun dank PayPal Checkout auch das eintippern deiner Daten sparen. Neben der komfortablen PayPal Anbindung haben wir auch Amazon Pay sowie Apple Pay, Google Pay und Microsoft Pay angebunden. Dadurch kannst du jeden Artikel bei uns mit zwei Klicks kaufen. Ich selbst habe all das noch nicht verwendet, bin aber echt begeistert und werde da künftig stärker drauf achten :) Es ist schon toll, die Adress- und Zahlungsdaten zentral zu verwalten und in kleinen gemütlichen Online-Shops wiederzuverwenden.

Zeit zum Scheitern

Wir sind im Zuge dieser komplexen Umstellung gleich auf PHP 7.3 gewechselt, also die neuste Version der Programmiersprache, mit der Meeting Jesus betrieben wird. Diese Umstellung bot uns vor allem eine sehr gute Performance, also die Webseite reagiert schneller auf eure Klicks. Dadurch kam es allerdings insgesamt zu drei Webseiten-Ausfällen, zwei kleinere (wenige Minuten), der dritte ging leider eine ganze Nacht lang. Sorry, falls ihr in diesen Zeiten auf Meeting Jesus zugreifen wolltet. Die Ursache ist ein Fehler in der Programmiersprache selbst, es lag also nicht wirklich an uns. Um diese Ausfälle zu umgehen haben wir auf PHP 7.2 zurückgerollt, nun läuft erstmal alles stabil.

Außerdem konnten wir nach all den Änderungen keine neuen Blogbeiträge schreiben. Das ist uns leider erst aufgefallen, als alles online war, weil vorbereitete Blogbeiträge noch bearbeitet und veröffentlicht werden konnten.

Und hier merkt man dann, dass ein solches Projekt nicht ganz so einfach zu „Überwachen“ ist. Schuld an diesem Problem war ein einziges der 58 Erweiterungen, die Podcast-Funktion. Dieses musste nun ebenfalls mit höherem Aufwand ausgetauscht werden.

Das Ding mit den Kosten

Wer mit IT zu tun hat, vor allem mit Entwicklern, weiß: Individuelle Entwicklung kann ganz schön teuer werden. Daher freuen wir uns total, dass ein Großteil des ganzen Projektes aus öffentlich kostenlos verfügbaren Modulen besteht. WordPress bspw. die absolute Grundlage der Webseite, können wir komplett kostenlos nutzen.

Eine Herausforderung allerdings ist, die zusammengesetzten Module zum Laufen zu bringen und auch am Laufen zu halten. Hätten wir allein diese Wartungsarbeiten irgendwo beauftragt, wären einige tausend Euro fällig geworden. Und hier merken wir, dass Gott gut planen kann. Ich als gelernter Programmierer kann den kompletten technischen Part von Meeting Jesus betreuen. Neben „Zeit“ benötigen wir hier also meistens nicht weiter. Danke dafür, Jesus :)

Nicht alles lässt sich mit Zeit umsetzen. Einige Sachen kosten auch Geld. Ab 2019 gibt es einen neuen Kostenpunkt, bei dem wir noch nicht wissen, wie er bezahlt werden soll: Seit dem 01.01.2019 gilt eine Änderung im VerpackG (Verpackungsgesetzt). Wir sind nun dazu gezwungen, am dualen System teilzunehmen. Die Idee dahinter ist sicherlich nicht verkehrt, allerdings sind die Kosten von knapp 100€ im Jahr für Meeting Jesus sehr hoch und es ist derzeit noch nicht klar wie wir dies bezahlen können.

Da der Spenderkreis sehr klein ist, haben wir uns daher entschieden den Shop etwas mehr in den Fokus zu richten. Denn mit jedem Einkauf direkt bei uns, unterstützt du unsere Mission und hast auch selbst etwas davon, es ist eine „win-win Situation“ und das finden wir optimal :)

Änderung 1 in 2019: Neuer Shop

Wie also beschrieben haben wir endlich ein neues Shop-System „wooCommerce“. Du profitiert hier direkt von einer besseren Übersicht und einer angenehmeren Handhabung. Vor allem die Produktfotos sind auf Mobil-Geräten viel besser nutzbar. Schau dich gern um :)

Wir haben die Produkte also mit hübschen Fotos, einer passenden Beschreibung und guten Schlagworten versehen. Außerdem haben wir, wie bereits erwähnt, wesentlich komfortablere Zahlungsmöglichkeiten im Angebot: Amazon Pay, PayPal Checkout, Apple Pay, Google Pay, Microsoft Pay, Lastschrift und Rechnung gibt es aktuell zur Auswahl. Gerade die ersten fünf sind sehr komfortabel, da du bei uns dann nichts eintippen musst, sondern wir die notwendigen Daten nach deiner Zustimmung übermittelt bekommen (bspw. eben von Amazon, PayPal, Google, Apple oder Microsoft). Zahlungsgebühren gibt es bei uns nach wie vor nicht.

Ihr könnt euch nun übrigens während dem bestellen direkt ein Kundenkonto anlegen, so müsst ihr nicht immer die Daten neu eintippen, wenn ihr vor habt, öfter bei uns zu stöbern.

Änderung 2 in 2019: Rebecca kommt dazu

Neben einem turbulenten 2018 (technische Hürden, Datenschutzgrundverordnung / DSGVO) und nun in 2019 ein großer neuer Kostenpunkt auf uns zukommt, bei dem wir eben noch nicht wissen wie wir ihn stemmen sollen, gibt es 2019 glücklicherweise auch tolle Neuigkeiten. Die Rebecca hat sich entschieden, bei Meeting Jesus mitzuwirken. Information zu und über Rebecca, findest du im Team-Bereich von Meeting Jesus.

Rebecca hat bereits im Dezember, noch bevor sie sich fest dazu entschlossen hat dem Team beizutreten, unter Hochdruck das Lesezeichen gestaltet. Gefällt uns prima, dir auch?

Danke dir Rebecca, dass du uns in dieser Zeit mit deiner großartigen, ehrenamtlichen Arbeit unterstützt.

Änderung 3 in 2019: Es kommt endlich tolles neues Material

Schon sehr lange möchten wir tolle neue Ideen umsetzen. Doch fehlte uns Geld um diese Ideen zu beauftragen bzw. jemand im Team, der uns ehrenamtlich dabei hilft.

Mithilfe von Rebecca können wir nun lang geplante Ideen umsetzen. Rebecca gestaltet mit uns gemeinsam, was Gina und ich uns in letzter Zeit ausgedacht haben. Ihr könnt euch also auf neues Material in unserem Shop freuen. Details bzw. Einblicke gibt es hier dazu allerdings noch nicht. Ihr müsst euch etwas gedulden. Wir freuen uns schon unglaublich auf die neuen Sachen.

So viel sei gesagt: Über das Jahr verteilt wird es Neues im Shop geben. Entweder kommst du also ab und an mal vorbei und guckst selbst, oder trägst dich in den Medien-Newsletter ein, dann verpasst du nichts :)

Änderung 4 in 2019: Weitere technische Arbeiten

Im Laufe des Jahres wird es weitere umfangreiche Arbeiten an der Plattform geben. Vor kurzem ist WordPress 5 erschienen und dies bietet uns interessante neue Möglichkeiten. Die Umstellung auf die neue Version wird höchstwahrscheinlich noch umfangreicher als der Shop-Wechsel, daher rechnen wir nicht damit dass die Arbeiten vor Q4 abgeschlossen werden.

Ihr werdet es auf jeden Fall merken, wenn wir umstellen. Einen entsprechenden Bericht wird es dann ebenfalls geben.

Fazit: 2019 wird klasse

Wir freuen uns total auf das neue Jahr. Es wird schon viel geplant und es gibt auch bereits positive Neuigkeiten, welche wir ganz bald veröffentlichen dürfen :)

Es ist auf jeden Fall sinnvoll, uns in den sozialen Netzwerken zu folgen und den Newsletter zu abonnieren, damit Du nichts von all dem verpasst.


Über Oliver Lippert

Oli - jung und spontan - IT-Freak - hat ein eigenes Gewerbe im Bereich Webentwicklung, -hosting und -management - hilft bei Meeting Jesus - verheiratet. Schreib ihm ruhig.
Alle Beiträge von Oliver Lippert

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Postkarte Sprüche 4, 23

Sprüche 4, 23, illustriert durch ein Herz mit Herzschlag.

Stille Zeit Workbook

Ich habe mich in diesem Buch auf die Reise gemacht und viele verschiedene Arten und Wege gefunden und beschrieben, die deine Stille Zeit vereinfachen könnten. Es war eine spannende Reise. Mit diesem Buch möchte ich dich einladen, deine Beziehung mit Gott aufzufrischen.

Liebe oder Wissen

Mag es Gott lieber, wenn du viel über ihn weißt oder findet er es besser, wenn du andere Menschen liebst?

Lesezeichen "Buntes Bibellesen"

Es funktioniert eigentlich ganz einfach. Alles was du brauchst, sind Buntstifte und die Lust daran, dich mit deiner Bibel auseinanderzusetzen. Jede Farbe bekommt Kategorien und dann fängt man eigentlich schon an zu lesen.