Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Was bedeutet für dich heute Sünde? Oft sehen wir die Dinge, die andere Leute falsch machen, aber nie die Dinge, die wir selber begehen. Wie kannst du das ändern? Gina fragt:
Bild: fotolia.com
Gina am 27. Mai 2015 / Besprechung / Schlagworte: , , , ,

Sünde im Leben

Was bedeutet für dich heute Sünde? Oft sehen wir die Dinge, die andere Leute falsch machen, aber nie die Dinge, die wir selber begehen. Wie kannst du das ändern?

Gina fragt:

Kommentare zu: Sünde im Leben

Anna sagt:

Sünde ist für mich ein echt schwieriges Thema, weil es nicht mal wirklich darum geht, dass die Sünde an sich das Problem ist, sonder dass man sich selbst dadurch gefangen hält. Die Sünden bringen uns oft dazu, uns als schlecht anzusehen und zu denken, dass wir so schlecht nicht mehr zu Gott kommen dürfen. Es ist Quatsch denn Jesus ist genau dafür auf die Erde gekommen um uns von unseren Sünden zu befreien. Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken!

Gina sagt:

Coole Aussage, dass würde ich glatt so unterschreiben. ;)

Isabel sagt:

Ehrlichkeit. Jesus macht das auch. Wenn ich bei dem anderen was sehe, wobei ich ja nie sicher sein kann, ob Gott das jetzt wirklich als Sünde sieht, muss ich mir ja an meine eigene Nase fassen. Sonst macht das ja keinen Sinn … es ist toll, dass Gott mich annimmt, wie ich bin. Aber nur anderen kann ich das nur, wenn ich selbst ehrlich über mich bin, das ich auch meine Seiten habe, die andere schrecklich finden. Und dann bin ich auch freudlich, weil ich Verständnis habe, für den anderen als auch für mich.

Isabel sagt:

Aber bei anderen … Schreibfehler nerven :-)

Anna sagt:

Wenn andere mir gegenüber einen Fehler machen, dann suche ich bei mir selbst nach einem Grund dafür, dass sie sich so verhalten mussten. Ich denke eigentlich immer, dass die anderen nichts falsch machen, sondern der Fehler immer bei mir liegt.

Gina sagt:

Das ist zwar ne coole Einstellung, aber es muss doch nicht so sein, dass der Fehler immer bei dir liegt? Schließlich ist man ja nicht an allem Schuld, manchmal sind auch die anderen Schuld. Aber es ist cool, dass du auch auf dich guckst und nicht nur auf die anderen. Mhh irgendwie ist das ne schwierige Sache…^^

Anna sagt:

Ich weiß, dass es nicht immer meine Schuld ist und ehrlich gesagt leide ich sogar oft darunter, dass ich die Fehler nur bei mir selbst suche. Klar ist es wichtig sich selbst zu reflektieren aber fehlender Selbstwert ist nicht ganz so gut. Genau deswegen fällt es mir auch schwer zu glauben, dass Gott mir einen ganz anderen Wert zuschreibt. Ich weiß, dass er mich als einmalig und unbezahlbar ansieht aber ich selbst kann das nicht und das ist schwierig. Weil ich mich selbst nicht annehmen kann fällt es oft auch schwer mal von anderen ein Lob anzunehmen. Es ist wichtig sich selbst kritisch zu betrachten und zu reflektieren um sich weiter entwickeln zu können, aber es bringt keinem was, sich selbst immer schlecht zu machen.

Domi sagt:

Meine Meinung über sünde als Kind gottes sollte nicht vom Wort abweichen. Das grösste Problem in allen geistlichen Dingen ist, dass wir sie fleischlich versuchen zu deuten und zu interpretieren. Was ist sünde? Der sünde Sold ist der tod! Das sagt die bibel. Luzifer War ein glänzender cherub (nachzulesen in hesekiel) bis sünde an ihm gefunden wurde…mhh also auch Luzifer wurde Opfer von sünde! Sein Sold ist der tod. Die Sünde ist nur stark durch das gesetz. Paulus hat im den Briefen darüber gesprochen. Ohne das gesetz gibt es keine sünde, denn nur durch das Gesetz kann sünde wirken. Bsp. Adam und Eva waren im Garten Eden und es gab ein Gesetz das besagte nicht vom Baum des guten und bösen zu essen. Ist das Gesetz nicht da damit die Sünde stattfinden kann? Sündige ich nicht und falle durch ein Gesetz damit die Gnade mir helfe kann?! Doch denn ohne Gesetz gibt es keine Gnade..also macht die Erlösung nur Sinn wenn Gott das Gesetz und die daraus resultierenden Sünden durch sein Werk am Kreuz wegnimmt..die Bibel sagt das die Sünde im Gesetz (AT) durch das blut der tiere bedeckt aber nicht weggenommen wurde. Das blut des Lammes jesus Christus nimmt die Sünde ein für alle mal weg. Wenn das so ist und in meinem inneren so passiert ist, bin ich frei von sünde. Denn ich lebe nicht mehr unter dem Gesetz sondern unter der gnade. Wenn ich frei vom Gesetz bin dann sündige ich hinfort nicht mehr. Was ist wenn ich doch mal Lüge oder doch mal versage und eine sündige Handlung begehe? Ich denke das passiert jedem jeden tag und das mehrfach. Paulus sprach von schwachheit, er rühmte sich dieser damit die Gnade und Vollkommenheit von Christus in ihm wirksam wird..denn wie oben erwähnt kommt jesus für die kranken, die geistlich armen oder demütigen, nicht aber für die die sich ihrer Stärke rühmen..wenn Christus für dich gestorben ist, dann passierte es ein für alle mal. Aber du sündigst nicht mehr wenn du den Same Gottes in dir trägst, denn sünde bedeutet in einer Handlung zu bleiben ohne umkehren zu wollen und zu können.

1johannes.3.9 Jeder, der aus Gott geboren ist, tut nicht Sünde ; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist.

gott schenkt dir ein bußfertiges Herz sodass du nicht sündigen kannst. Jemand der unter dem Gesetz lügt und darin bleibt, der ist ein sünder. Jemand der unter der Gnade ist und in die Lüge fällt, der kann nicht darin bleiben und somit auch nicht sündigen, denn sonst müsste man jesus nochmal kreuzigen:)) ich bete das sich die gesinnung der Kinder gottes erneurt und wir in der Erkenntnis über unseren Vater wachsen damit wir seine Sprache und seinen Charakter verstehen. Gottes segen…

Gaby sagt:

Im Grunde ist Sünde für mich die fehlende Beziehung zu Jesus. Ob nun jemand Jesus gar nicht kennt oder ich als Kind Gottes mir vom Teufel einreden lasse, dass ich dies, das, jenes brauche ,nicht kann, will, durchdrehe…. Was auch immer, ich lass mir damit einen Abstand zu Jesus einreden und lebe in dem Moment nicht die Beziehung zu Jesus. Also kurz: Die Beziehung zu Jesus ist die Abkehr von der Sünde. Irgendwie so. :)

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Sets

Bücher

Flyer