Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28

In den letzten Wochen ist es so heiß! Eigentlich schreibe ich gerne draußen oder in einem Café. Ich gehe auch gerne spazieren, aber bei dem heißen Wetter kann ich einfach nicht raus gehen. Ich bekomme so schnell Kreislaufprobleme, dass es für mich besser ist, drinnen zu bleiben. Aber bei 30° Grad in der Wohnung, bekomme auch nicht wirklich viele Gedanken.

So versucht man irgendwie die Tage rum zu bekommen. In den Abendstunden schauen wir gerade den ein oder anderen Film. Einer davon war „Emoji- Der Film“. Trotz vieler negativen Filmkrtiken im Netz, möchte ich diesen Film heute empfehlen.

Der Inhalt

Gene ist ein Emoji und lebt in einer digitalen Stadt namens Textopolis. Diese Stadt befindet sich in einem Smartphone, welches Alex gehört. Jedes Emoji hat eine bestimmte Aufgabe – nämlich zu lachen, zu weinen, zu zwinkern oder wütend zu sein. Gene ist aber anders. Er soll eigentlich ein Meh-Emoji sein, doch er hat die Fähigkeit alle Gesichtsausdrücke zu zeigen.

Seine Eltern wollen ihn nicht zur Arbeit schicken, weil sie denken, dass Gene noch nicht so weit ist. Doch Gene setzt sich durch. Er wünscht es sich so sehr, ein Teil in der Welt des Smartphones zu sein. Alex, dem das Smartphone gehört, ist in Addie verliebt. Er möchte ihr einen Emoji schicken und sucht sich Gene – das Meh Emoji aus.

Im Textcenter merkt Gene, das er ausgewählt wurde und gerät daraufhin in Panik. Er schafft es nicht das Meh-Gesicht zu zeigen, stattdessen zeigt er alle möglichen Gesichtsausdrücke. Smiler, die Systemadministratorin des Textcenters ist davon nicht sehr begeistert und stuft ihn als Fehlfunktion ein. Gene soll gelöscht werden.

Er fühlt sich wertlos, ungeliebt und unverstanden. Gene wird von Bots verfolgt. Währenddessen lernt er Hi-5 kennen, dieser erklärt ihm, das ein Hacker seine Fehlfunktion beheben könnte. So machten sich beide auf den Weg, um Jailbreak,  ein Hacker-Emoji, zu suchen. Jailbreak zog zusammen mit den beiden durch die unterschiedlichsten Apps, um schlußendlich in die Cloud zu kommen.

Denn sie war der Meinung, Gene könnte dort repariert werden. Auf ihrer langen Reise macht Jailbreak Gene deutlich, dass er sich für seine Fehlfunktion nicht schämen müsse. Sie würde ihn so akzeptieren, wie er ist. In der Cloud angekommen, gesteht Jailbreak, dass er sie sehr gern hat. Doch Jailbreak möchte in der Cloud bleiben und nicht mit Gene mitkommen.

Bevor Gene repariert werden konnte, schnappte ihn ein Bot und brachte Gene zurück in das Textcenter. Dort passiert etwas, dass man nur mit Genes Fähigkeiten richten kann…

Mein Fazit

Ich fand die Story in diesem Film so toll. Gene ist nicht wie die anderen, aber er lässt sich deswegen nicht unterkriegen. Er fühlt sich zwar wertlos, aber er kämpft sich durch. Denn er merkt irgendwann auf seiner Reise, dass er gar nicht so wertlos ist, sondern etwas ganz Besonderes und am Schluss ist er sogar derjenige, der das ganze Textcenter rettet. Auf seiner Reise lernt er Freunde kennen, die ihm beistehen und ihn ermutigen. Sie respektieren ihn so wie er ist.

Diese ganze Story hat mich so an Gott erinnert. Denn er findet uns wunderschön und einzigartig. Wir brauchen uns nicht wertlos oder ungeliebt fühlen, denn wir haben ja Gott und für ihn sind wir etwas ganz Besonderes!

Du hast alles in mir geschaffen und hast mich im Leib meiner Mutter geformt. Ich danke dir, dass du mich so herrlich und ausgezeichnet gemacht hast! Wunderbar sind deine Werke, das weiß ich wohl. (Psalm 139, 13-14)

Du bist geliebt!
Vielleicht hast du auch nicht diese eine Fähigkeit, die alle anderen haben – dann fühl dich nicht ausgegrenzt. Gott hat dich ebenfalls mit tollen Fähigkeiten gesegnet. Es sind eben nur andere, aber auch diese werden ihren Einsatz finden. Finde und benutze sie!

Jede Fähigkeit wird gebraucht. Es ist nicht eins wichtiger als das andere. Alle dachten bei Gene, das seine Fähigkeit nicht so toll ist, doch am Ende war es seine Fähigkeit, die gebraucht wurde. Finde den Mut, dein Talent einzusetzen.

Einen gesegneten Tag noch,
die Gina – Bloggerin, Autorin und vor allem Christ


Wenn du mehr Infos über mich erfahren möchtest – Dann klicke hier!
Kann ich dich und deine Arbeit unterstützen? – Ja, das kannst du, klicke dazu hier! Vielen lieben Dank für deinen Support!

Empfehlung
Preis7,50 €
Beschreibung
EMOJI – DER FILM enthüllt etwas, das noch nie zuvor zu sehen war: Die geheime Welt in deinem Handy. Versteckt in der Messaging App liegt Textopolis, eine geschäftige Stadt, in der alle beliebten Emojis leben und darauf hoffen, von ihrem Handy-Besitzer ausgewählt zu werden. In dieser Welt hat jedes Emoji nur einen Gesichtsausdruck – jedes außer Gene (TIM OLIVER SCHULTZ). Denn der ist ein überschwängliches Emoji, das ohne Filter geboren wurde und vor lauter unterschiedlichen Ausdrücken förmlich platzt. Fest entschlossen, so „normal“ wie alle anderen Emojis zu werden, holt sich Gene Hilfe von seinem besten Freund Hi-5 (CHRISTOPH MARIA HERBST) und dem berühmt-berüchtigten Codebrecher-Emoji Jailbreak (JOYCE ILG). Gemeinsam brechen sie auf zu einem atemberaubenden Abenteuer quer durch alle Apps auf dem Handy, um den Code zu finden, der Gene reparieren kann. Jede App birgt dabei eine ganz eigene, wilde Welt voller Spaß. Doch plötzlich bedroht eine viel größere Gefahr das Handy – und das Schicksal aller Emojis hängt nun ab von diesen drei so unterschiedlichen Freunden, die ihre Welt retten müssen, ehe sie für immer gelöscht wird.

Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Sets

Sets

Sets