Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Waaaaas? Oh, oh! HOCH-SEIL-Garten? So mit Höhe und Seilen und so? 'Oh man', dachte ich mir. Bereits, als die Dame dort vor Ort mir meine Kletterausrüstung angelegt hatte, dachte ich: 'Ich will wieder nach Hause, kann nicht bitte irgendwer verhindern, dass ich da raufmuss?'
Bild: fotolia.com
Gina am 20. August 2014 / Erlebt / Schlagworte: , , , , , , , ,

Herausforderung gemeistert, würde ich sagen…

Ich weiß nicht, wer von euch unsere Vlogs aus unserem Urlaub in der Schweiz verfolgt hat, aber dieser Urlaub hatte es irgendwie in sich, zumindest für mich. Denn wer davon ausgeht, dass wir in den Urlaub gefahren sind, um dort die ganze Zeit faul rumzuliegen und zu chillen, der irrt sich hier gewaltig. Und nicht nur ihr, sondern auch ich irrte mich.

Denn ich hatte die Rechnung nicht mit unserem lieben Kevin gemacht. Dazu müsst ihr wissen, dass Oli und ich wohl eher die ruhigen Menschen sind. Wenn man Action bei uns finden will, stößt man wohl eher auf Granit. Kevin dagegen ist eher jemand, der nicht ruhig sitzen kann. Er muss immer in Bewegung sein und etwas tun.

Die Herausforderungen

So ließ es sich also nicht vermeiden, dass wir die eine oder andere Aktion mitgemacht haben. Da wäre zum Beispiel der Hochseilgarten. Waaaaas? Oh, oh! HOCH-SEIL-Garten? So mit Höhe und Seilen und so? „Oh man“, dachte ich mir. Bereits, als die Dame dort vor Ort mir meine Kletterausrüstung angelegt hatte, dachte ich: „Ich will wieder nach Hause, kann nicht bitte irgendwer verhindern, dass ich da raufmuss?“

Meine Beine schlotterten aufs Extremste. Doch ich nahm mir vor, mich meiner Angst zu stellen. Ich fing den ersten Parcour mit zitternden Beinen an. Den zweiten bestritt ich dann schon sicherer und beim dritten wurde ich doch tatsächlich richtig ehrgeizig und wagte mich 40m hoch hinaus auf einem Seil. Herausforderung gemeistert, würde ich sagen! Hier gehts zum Video: Im Hochseilgarten – Schweiz-Urlaub Tag 3 – Videotagebuch

Als wäre das nicht genug und ich schon stolz wie Sau, dass ich das geschafft habe. Setzte der gute Kevin noch eins drauf und schleifte mich mit in den Europa-Park. Ich finde solche Parks an sich auch ganz gut und ich kann auch alles fahren, was kopfüber und schnell ist. Kein Problem. Womit ich aber ein großes Problem habe, ist die Höhe und der freie Fall. Demnach sind Achterbahnen der absolute Horror für mich.

Tja, aber wenn man mit Kevin unterwegs ist, dann bleibt einem auch das nicht erspart. Also fuhr ich die eine oder andere Achterbahn und ich hab’s tatsächlich überlebt. Ich hatte so eine Angst, das glaubt ihr gar nicht. Herausforderung gemeistert, würde ich sagen! Hier gehts zum Video: Im Europapark – Schweiz-Urlaub Tag 5 – Videotagebuch

Doch auch hier war noch nicht Schluss. Wie sagt man so schön: „Alle guten Dinge sind drei!“ Also kam noch eine Herausforderung auf mich zu. Wir nahmen uns vor, einen Berg    hochzuwandern. Oh, oh! Wer kam eigentlich nochmal auf diese irrsinnige Idee?

Noch nie zuvor bin ich einen Berg hochgewandert. Irgendwann ist halt immer das erste Mal. Ich hätte gedacht, dass ich echt nach ein paar Metern aufgebe, aber ich habe es tatsächlich bis ganz oben geschafft! Herausforderung gemeistert, würde ich sagen! Hier gehts zum Video: Voll verpeilt zum Stanser Horn – Schweiz-Urlaub Tag 7 – Videolog 

Du kannst das!

Warum ich euch das erzähle? Mir ist im Urlaub ganz extrem bewusst geworden, dass man manchmal Herausforderungen anpacken sollte, denn dies könnte sich lohnen. Ich hatte vor allen Sachen extrem Angst und Respekt und alleine hätte ich diese Dinge nie durchgezogen, aber manchmal braucht es an Leuten, die einen in den Arsch treten und dir sagen: „Du kannst das, ich traue dir das zu!“ (an Kevin: Danke, dass du uns ermutigt hast, solche Dinge erleben zu dürfen!)

Ich habe all diese Dinge tatsächlich geschafft, womit ich nie gerechnet habe. Im Nachhinein waren es die Highlights des Urlaubes. Hätte ich meine Angst nicht überwunden, hätte ich all diese schönen Dinge verpasst. Was ich damit sagen will: „Sei mutig und wage auch mal was, springe über deine Grenzen!“ Ich denke, es wird sich auch bei dir lohnen! Ich habe ein Video gefunden, welches ganz gut beschreibt, wie man einen Schritt nach vorne, statt nach hinten macht. Schaut es euch doch mal an!?

 

 


Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Flyer

Flyer

Merchandise

Postkarten