Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Die Menschen finden es toll an Halloween sich verkleiden zu dürfen und von Tür zu Tür zu stratzen und Süßigkeiten einsammeln zu dürfen. Sie erschrecken andere mit ihren Outfits und Masken.Schon mal darüber nachgedacht, dass andere vielleicht davor Angst haben könnten, so erschreckt zu werden?
Gina am 2. November 2011 / Impuls / Schlagworte: , , , , ,

Halloween – Was hinter der Maske steckt

Die Menschen finden es toll sich an Halloween verkleiden- und von Tür zu Tür stratzen und Süßigkeiten einsammeln zu dürfen. Sie erschrecken andere mit ihren Outfits und Masken.

Angsteinflößende Fratzen

Schon mal darüber nachgedacht, dass andere vielleicht davor Angst haben könnten, so erschreckt zu werden? Angst ist nicht immer unbedingt positiv. Klar es gibt Formen von Angst, wo die Angst uns in bestimmten Situationen schützen kann. Dennoch denke ich, dass an Halloween, die Angst eher eine negative Rolle spielt. Denn hier ist Angst nicht unbedingt etwas Tolles. Oder lebst du gern in Angst?

Es ist nicht toll in Angst zu leben. Angst kann einen völlig blockieren. Ich habe zum Beispiel richtig dolle Angst vor Gewittern. Wenn so ein Gewitter erstmal da ist, bin ich richtig panisch und kann an nichts mehr anderes denken. Ich hoffe nur noch, dass es vorbei geht. Das Gewitter nimmt mir in diesem Moment die Freude an dem, was ich zu dem Zeitpunkt gerade tue.

So kann es auch Leuten gehen, die an Halloween erschreckt werden. Wovor hast du Angst und wie gehst du mit deiner Angst um? Vertraust du jemandem deine Angst an oder versteckt du dich hinter einer Maske?

Maskenball – Jeden Tag wieder

Weißt du, nicht nur an Halloween gibt es Leute, die mit Masken rum laufen. Jeden Tag laufen auf der Straße Leute rum, die allesamt Masken tragen. Denn sonst würden sie ja dem anderen zeigen, was sie fühlen und wer sie in Wirklichkeit sind. Die einen überdecken ihr Gesicht mit einem Haufen von Schminke, andere tragen die angesagtesten Klamotten und wieder andere geben sich total cool.

Warum zeigen diese Leute nicht, wer sie wirklich sind? Diese Leute haben ganz viel Angst, nicht so angenommen zu werden, wie sie in Wirklichkeit sind. Bist du auch so jemand?

Der mit dem Durchblick

Gott sieht alles, das Böse und das Gute. (Sprüche 15, 3)

Weißt du, Jesus sieht dich immer. Es ist egal, ob du ne Maske auf hast oder nicht. Er sieht dich und weiß immer, was du gerade fühlst und denkst. Er weiß, wie du wirklich tickst. Im Gegensatz zu uns, kannst du Jesus nichts vorspielen.

Angst adé

Er kann dir helfen, deine Angst zu nehmen, damit du deine Maske fallen lassen kannst. Jesus liebt dich so wie du bist und will dich ermutigen, zu zeigen, wer du wirklich bist.

Bist du bereit deine Maske fallen zu lassen und dich Jesus anzuvertrauen?


Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Kommentare zu: Halloween – Was hinter der Maske steckt

Kevka sagt:

Angst ist eine praktische Erfindung, sie schützt uns vor Sachen, die Gefährlich sein könntne. Sie kann allerdings auch sehr Negativ werden, nähmlich dann, wenn sie zum ständnigen Begleiter wird, der einen nicht mehr alleine lässt. So ging es mir lange Zeit, dass ich Morgens mit Angst vor dem Tag aufgestanden bin, weil ich genau wusste, dass ich in der Schule wieder auf die Leute treffen würde, die es sich annscheinend zur Lebensaufgabe gemacht haben, mein Leben zu versauen. Wenn man jetzt immer zu mit Angst leben muss, vor dem was sich ebend diese Leute als nächstes ausdenken, kann diese Angst sehr bedrückend sein und einen Verschlingen und nicht mehr los lassen, irgendwann geht man mit Angst aus dem Haus, diese Leute zu treffen, man hatt immer und überall Angst, selbst zu Hause, da sie ja jeden moment kommen könnten. Angst ist zwar an sich eine coole Erfindung, aber nicht wenn sie unseren Alltag regiert.

gesegnete Grüße
Kevka

Gina sagt:

Hey Kevka,
cool, dass ich hier von dir lesen darf!
Du hast vollkommen Recht, dass Angst sich positiv sowohl auch als Negativ äußern kann. Mir tut es leid, dass die Angst dich so beherrscht. Ist das heute auch noch so? Hast du vielleicht schon mal daran gedacht, deine Angst an Jesus abzugeben?

Teresa sagt:

Hallo Ihr …

Angst – gutes Thema. Eigentlich genau meins, ich lebe inzwischen mit „ihr“.

Nach wie vor glaube ich, dass mir die Angst auch noch jetzt im Alltag etwas sagen will.
Weil manche Ängste sind komplett weg (Hunde, Aufzuüge), andere bleiben da. Menschen und Umwelt und vor Fehlern. Aber es betrifft nicht mehr dieses allumfassende. Es ist einfacher geworden, mit ihr zu leben, seit ich sie angenommen habe, dass sie da ist. Und was mir zuviel an Angst ist, lasse ich bleiben. Dadurch geht es mir nicht direkt schlechter. Und ob sie mich dadurch einengt, das weiß ich nicht genau. Vielleicht ist bei mir dadurch einfach nur was „anderes“ möglich, was ich ohne Angst vielleicht gar nicht sehen oder nutzen würde. Internet z.B. oder gewissen Aktivitäten. Mir gibt sie auch Halt und Grenzen vor und die fühlen sich, so eng sie manchmal sind, auch gut an. Dadurch bleibe ich zentriert und fokussiert und muss mir halt Nischen suchen und kann nicht mit der breiten Masse schwimmen.

Angst hat für mich auch etwas mit Bedürfnissen zu tun und die finde ich für mich wichtig.
Und was ich ja aufgrund meiner kurzen Zeit noch nicht weiß, inwieweit der Glaube und die Führung Gottes da mit günstig auf sie einwirken, dass ich gut mit Angst leben kann. Weil weggehen, dass erwarte ich nicht und ist o.k. für mich, dass ich immer noch Angst habe.

Danke für das Thema Gina!!

Liebe Grüße an Euch beide, und ganz viel Gottes Segen.
von Teresa

Gina sagt:

Hey Teresa,
schön, dass ich dich mit dem Thema Angst ein bisschen zum Nachdenken anregen konnte. Wenn du noch mehr darüber erfahren möchtest, empfehle ich dir den Artikel: http://www.meetingjesus.de/thema/meine-angst-gottes-chance. ;)

Sei gesegnet
Gina

Kevka sagt:

Hey Gina, danke für dein Mitgefühl, zum Glück ist das heute nicht mehr so, nur noch, wenn ich komplet neu in eine Gruppe hineinkomme, ist so nen kleines mulmiges Gefühl da, ob ich akzeptiert werde, oder nicht.

Gina sagt:

Hey Kevka,
kein Problem, dafür bin ich doch da, um anderen Leuten zuzuhören. ;)
Kommst du denn so oft in eine neue Gruppe? Also wirst du öfters mit diesem mulmigen Gefühl konfrontiert?

Kevka sagt:

Naja, ab und zu schon mal, ist aber nicht alt zu oft und mittlerweile bin ich auch nen wehnig gelassener, aber ab und zu hat man dann doch ein schlechtes gefühl, wenn man auf irgendwelche Leute trifft, die auf einen vielleicht nicht so gut zu sprechen sind.

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Postkarten

Postkarten

Postkarten

Merchandise