Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Ein guter Freund von mir liegt bereits mal wieder seit einer Woche im Krankenhaus. Mich selbst reißt das mal wieder komplett aus dem Alltag. Mit meiner negativen Einstellung sieht jeder Tag schwarz aus und ist von Angst und Sorgen geprägt. Und ehrlich, ich weiß nicht, wie man da positiv denken soll. Ich hatte zwischen zeitlich eine ziemliche Wut auf Gott.
Bild: fotolia.com
Gina am 31. August 2015 / Impuls / Schlagworte: , , , , , , ,

Ich bin immer so negativ eingestellt – Wie kann ich das ändern?

Denn er ist berechnend und gönnt dir nichts. „Iss und trink nur!“, fordert er dich auf und verabscheut dich dabei. (Sprüche 23, 7)

Es gibt Menschen, wie mich, die von Grund auf negativ eingestellt sind. Ich denke immer an das Schlimmste. Ich glaube, das kommt daher, weil ich früher oft enttäuscht und verletzt wurde. Wenn ich direkt negativ eingestellt bin, habe ich das Gefühl, dass es mich nicht ganz so hart trifft, wenn es negativ kommt. Dann denke ich, es kann nur positiver werden als ich denke. Alles ein bisschen kompliziert. Ich weiß gar nicht, ob du mich überhaupt verstehst?

Was ich eigentlich sagen will, ist, dass es wichtig ist, gesunde und positive Gedanken zu haben. Das ist eine große Schwachstelle in meinem Leben, aber eigentlich ist es doch so, dass wenn man negativ denkt, das Leben nicht wirklich lieben kann.

Ich möchte mal ausprobieren, meine Denkweise zu ändern. Hast du auch Lust?

Hier mal einige Schritte, um einen positiven Kopf zu bekommen:

  1. Bitte Gott um Hilfe!
  2. Gib zu, dass du ein Problem damit hast, positiv zu denken und bitte Gott erneut um Hilfe.

Wenn du das getan hast, kannst du laut der Bibel, in Christus ein neuer Mensch werden!

Gehört jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas Neues hat begonnen. (2. Korinther 5, 17)

Lasst uns mal versuchen, in jeder Situation irgendwie positiv zu denken. Schließt du dich mir an?

Praktisch aus dem Leben gegriffen

Ein guter Freund von mir liegt bereits mal wieder seit einer Woche im Krankenhaus. Mich selbst reißt das mal wieder komplett aus dem Alltag. Mit meiner negativen Einstellung sieht jeder Tag schwarz aus und ist von Angst und Sorgen geprägt. Und ehrlich, ich weiß nicht, wie man da positiv denken soll. Ich hatte zwischen zeitlich eine ziemliche Wut auf Gott. Ich erzählte dem Freund von meinen Gedanken, dass ich so negativ eingestellt bin und mich das alles ziemlich fertig macht.

Er selber, dem  es eigentlich so beschissen geht, reagiert total gelassen und antwortet mir ganz simpel mit Römer 8, 28 und sagte:

Ich muss dir ja wohl nicht sagen, was da steht…!?

Für alle, die es nicht wissen:

Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach seinem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat. (Römer 8, 28)

Meine Lektion daraus

JA! Gott wendet die Dinge zum Guten! Das ist die positive Einstellung, die wir brauchen. Ich weiß nicht, wie die Geschichte weitergeht, aber positiv durchs Leben gehen, macht glaube ich mehr Freude, als den ganzen Tag mit hängendem Kopf durch die Gegend zu laufen.

Positiv denken lernt man sicherlich nicht von einem Tag auf den anderen. Oft muss man bestimmt gegen seine Gedanken kämpfen, damit sie in Gottes Plan reinpassen. Aber ich glaube, Gott kann uns zeigen, wie wir positiver denken können!

Bete heute:

Daddy, ich bin immer so negativ eingestellt und habe Schwierigkeiten, das Gute in Situationen zu erkennen. Bitte, hilf mir dabei. Meine Gedanken sollen deinen Gedanken entsprechen. Erinnere mich immer wieder daran, dass alles was geschieht, zum Guten dient! Amen!

Postkarte 2. Korinther 5, 17

Stückpreis: 0,10 EUR
Preise zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2 - 3 Tage
Gewicht: 4,80 g
Die Postkarte geht aus dem Meeting Jesus-Postkarten-Wettbewerb 2014 hervor.

Postkarte Römer 8, 28

Stückpreis: 0,10 EUR
Preise zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2 - 3 Tage
Gewicht: 4,60 g
Die Postkarte geht aus dem Meeting Jesus-Postkarten-Wettbewerb 2012 hervor

Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Kommentare zu: Ich bin immer so negativ eingestellt – Wie kann ich das ändern?

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Postkarten

Postkarten

Merchandise

Flyer