Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Gott höchstpersönlich ist mein Dauergastgeber, der mich nonstop erfüllt, denn seine Power ist unfehlbar. (Psalm 23,1)
Gina am 9. Januar 2012 / Impuls / Schlagworte: , , , , , , , ,

Lass dich von der Liebe Gottes befüllen

Vor kurzem waren wir mit dem Auto unterwegs und mussten einen Zwischenstop an einer Tankstelle machen. Während mein Mann das Auto mit Benzin befüllte, bekam ich einen Gedanken.

Wir müssen öfters mal unser Auto mit Benzin versorgen, denn sonst wäre es irgendwann leer und würde nicht mehr fahren. Ich dachte so ähnlich ist es auch mit uns. Manchmal sind wir einfach leer, haben keine Power mehr oder einfach keine Liebe mehr in unserem Herzen. Manchmal gibt es Tage, da ist unser „Benzin“ einfach verbraucht.

Also müssen wir zur unserer Tankstelle, in dem Fall zu Gott, um uns von ihm neu befüllen

zu lassen. Denn nur er kann unseren „Tank“ zum Überlaufen bringen. Wenn wir zu ihm kommen, können wir uns mit seiner Liebe, Kraft und Stärke neu befüllen lassen, so dass wir anderen Leuten wieder etwas abgeben können.

Gott höchstpersönlich ist mein Dauergastgeber, der mich nonstop erfüllt, denn seine Power ist unfehlbar. (Psalm 23,1)

Wie sieht es bei dir aus: Musst du dein „Tank“ mal wieder befüllen?

Einen gesegneten Tag noch,
die Gina – Bloggerin, Internetmissionar auf Spendenbasis und vor allem Christ.


Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Kommentare zu: Lass dich von der Liebe Gottes befüllen

Johannes sagt:

Boah, ist die Volxbibel-Übersetzung abartig … Gewollt cool in eine Sprache gefasst, die dem Wort Gottes einfach nicht gerecht ist. Für mich ist das Blasphemie.

Gina sagt:

Ich finde sie recht cool, da sie manche Sachen einfach besser auf den Punkt bringt. Natürlich lese ich auch die Hoffnung für alle. Aber manchmal verstehe ich einige Sachen nicht und die Volxbibel hilft mir dabei viele Sachen zu verstehen. Deswegen find ich sie in Ordnung. Was ist dein Problem mit der Volxbibel?

Johannes sagt:

Früher, als der Buchdruck noch nicht erfunden war, wurde die Bibel über hunderte Jahre hinweg Buchstabe für Buchstabe von Hand übertragen. Hat man sich bei einem Buchstaben verschrieben, wurde die gesamte Bibel weggeworfen und neu angefangen. Gottes Wort war den Menschen zu heilig, um auch nur einen Buchstaben zu ändern.

Die Volxbibel bringt Gottes Wort hinab in eine alberne Gossensprache. Vieles wird lächerlich dargestellt, damit jeder lesefaule meinen kann, er hätte sie verstanden.

Wenn du die Bibel oder die Predigten nicht verstehst, liegt das nicht an der Bibelübersetzung, sondern daran, dass du an dir noch viel arbeiten musst. Manche Bibelstellen kann man dutzende Male lesen, bis es klick macht und du ihre Bedeutung verstehst. In manch einem Gottesdienst werden zwei Verse eine ganze Stunde lang von allen Seiten beleuchtet und unheimlich viele Erkenntnisse daraus gezogen. Das Buch ist einfach faszinierend. Wenn die Texte allerdings derart entstellt und sinnentfremdet werden, dann ist das nicht mehr Gottes Wort, sondern ein Witz. Kein Wunder, dass du an anderer Stelle schreibst, du kannst im Gottesdienst nicht zuhören … Konzentration!

Interessant: An der Bibel darf kein Buchstabe verändert werden, und dennoch gibt es so viele verschiedene Übersetzungen? (Ich meine nicht Sprachen)

Ich weiß nicht wie alt Du bist, ich nehme mal an älter als ich. Aber auch ich mit meinen jungen 21 Jahren, finde die Volxbibel an einigen Stellen echt Gossenmäßig übersetzt, aber genau darum geht es.
Auch wenn man es nicht wahr haben will, das ist halt die Sprache mancher Menschen. Sieh es gerne als Fremdsprache. Niederländische Bibeln müssen auch derbe lustig klingen (Psalm 23,1: Een psalm van David. De HERE is mijn herder, dus heb ik alles wat ik nodig heb!) und dennoch sind sie korrekt, auch wenn wir sie nicht verstehen.
Wozu gibt es denn verschiedene Übersetzungen deiner Meinung nach? Ich meine Hoffnung für alle ist ja für viele besser Verständlich als Luther bspw. Ist die Hoffnung für alle auch schon schlimm für dich?

Jetzt zu einem anderen, meiner Meinung nach viel wichtigeren Punkt: Wieso urteilst Du? Wieso definierst Du, was Gottes Wort ist und was nicht? ([…]dann ist das nicht mehr Gottes Wort, sondern ein Witz[…])
Was sagst Du zu Offenbarung 22,18.19 (HFA): „18 Wer auch immer die prophetischen Worte dieses Buches hört, den warne ich nachdrücklich: Wer diesen Worten etwas hinzufügt, dem wird Gott all das Unheil zufügen, das in diesem Buch beschrieben wurde. 19 Und wer etwas von diesen prophetischen Worten wegnimmt, dem wird Gott auch seinen Anteil an den Bäumen des Lebens und an der heiligen Stadt wegnehmen, die in diesem Buch beschrieben sind.“.
Wenn die Volxbibel wirklich nahezu so eine Lästerung Gottes wäre wie Du es hier darstellst, müsste es dann nicht den Autoren absolut mieß gehen?

Ich lese die Luther-Bibel inzwischen über 10 Jahre und auch jetzt noch gibt es viele Stellen, wo ich meine sie zu verstehen, dann aber eine andere Bibel-Übersetzung mitbekommen (im Hauskreis bspw.) und dann erst raffe, was wirklich gemeint ist. Nenn es Betriebsblind.
Ich werde nicht nochmal eine Luther-Bibel kaufen, ich finde Luther-Bibeln nicht schlecht, es ist nur einfach nichts für mich.

Andrea sagt:

Johannes,
Deine Bedenken wegen dem Volxbibeljargon kann ich durchaus verstehen! Die Sprache mag sich für Dich befremdlich , „unheilig“ anmuten.
Jedoch…laufen viele Menschen auf der Straße rum, die null zugang zu Elberfelder, Luther und Co haben, nie selbst darin lesen würden.
Es heißt, Luther hätte den Leuten auch aufs Maul geschaut ( damaligen Gassenjargon verwandt). Aha.
Die Übersetzung ist sehr frei. Ja. Das ist unverkennbar! Die VB erhebt m.E. keinen Anspruch auf Wissenschaftlichkeit.
Aber GOTTES Wort ist dasselbe gestern, heute, morgen. Ich bin sicher, er spricht auch durch die VB . Ganz unabhängig von persönlichen Vorlieben.
Ich bin mit Luther „großgeworden“. Und wenn ich Verse mir einpräge, gehe ich am liebsten auf Luther zurück.
Unlängst bin ich jedoch selbst umgestiegen auf Schlachter2000. Ich las von den veränderten Bibeln (textkritisch, Verleugnung von Jesu Gottheit) und vergleiche einfach mal selbst: die auf den Textus Receptus zurückgehende—via —Codex Sinaiticus- Abkömmling. Wie gesagt, ich prüfe derzeit um mir selbst ne Meinung zu bilden.
Zurück zur VB>> Wir schauen beim Hauskreis gerne darein, ähnlich wie es Gina beschreibt: Manchmal gibts n Aha-Erlebnis, manchmal auch herzhaft erfrischte Schmunzler. Wir nehmen sie als Ergänzung, pur eher nicht.
Ich hab auch von Leuten gehört, die die VB wie einen Roman gelesen haben, nicht mehr weglegen konnten. Boah! Wenn das Lust und Neugier macht auf mehr….Was für n Segen!
Grüße & Segen & Weisheit @all
die Andrea

Schreibe einen Kommentar zu Johannes Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Flyer

Flyer

Merchandise

Bücher