Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Ganz aktuelles Thema: Neujahr.
Mit der Geburt von Jesus Christus begann die Zeitrechnung, so wird es jedenfalls erzählt. Ein Zeichen, dass Jesus irgendwie mit uns allen verbunden ist, ob man das möchte oder nicht.
Bild: fotolia.com
Philipp Zeiler am 27. Januar 2015 / Impuls / Schlagworte: , , , , , , ,

Mit Gott ins neue Jahr

Wer meine Artikel liest, der weiß, dass ich mich gern auf aktuelle Dinge beziehe und so soll es auch in diesem sein. Ganz aktuelles Thema: Neujahr.
Mit der Geburt von Jesus Christus begann die Zeitrechnung, so wird es jedenfalls erzählt. Ein Zeichen, dass Jesus irgendwie mit uns allen verbunden ist, ob man das möchte oder nicht. Jedes Jahr feiern die Menschen den Jahresabschluss und schießen Raketen in den Himmel, lassen Böller knallen, je lauter desto besser.
Das ist natürlich Geschmackssache.

Und jedes Jahr sucht man sich Vorsätze, mit denen man ins das neue Jahr gehen möchte. Typische Beispiele sind irgendwelche Laster aufzugeben, z.B. weniger Alkohol zu trinken, weniger Sünden zu begehen.
Die Jahreslosung für 2015 finde ich persönlich wunderschön:

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. (Römer 15,7 )

Wie geht es euch dabei?

Mich bewegen diese Zeilen. Und nicht nur das, ich sehe in ihnen Hoffnung und sogar eine Aufgabe.
Die Aufgabe, die uns hier die Bibel gibt ist, dass wir für unsere Mitmenschen da sein sollen. Aber wo fängt das füreinander dasein an?
Meiner Meinung nach ist es schon ein schönes Zeichen, wenn man weiß, dass ein Mensch an einen denkt. Wir tun das oft bewusst, aber auch unbewusst.

An andere Menschen denken wir bei Gebeten, vielleicht wenn wir Spenden überweisen oder persönlich übergeben. Darüber hinaus hat uns Gott die Dankbarkeit geschenkt. Auf der einen Seite sollen wir Gott danken, dass er uns liebt und unser Erlöser ist, aber auf der anderen Seite sollen wir uns Menschen auch gegenseitig danken.

Ich wünsche euch in diesem Sinne ein gesegnetes, frohes neues Jahr.
Lasst euch immer wieder daran erinnern, wie sehr Gott euch liebt und wie er für euch da ist.
Ich wünsche euch alles Glück und viel Gesundheit.
Mögen eure Wünsche und/oder Vorstellungen 2015 in Erfüllung gehen.
Ihr wisst ja, Gott erhört jedes Gebet, erfüllen wird er es aber so, wie er es für richtig hält. Also seid dankbar, dass er euer Leiter ist.

Noch einmal in diesem Sinne:

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob (Römer 15,7)


Über Philipp Zeiler

Ich bin der Philipp, ich bin 24 Jahre alt, hauptberuflich Betriebsorganisator und nebenamtlich im Orgeldienst tätig. Eine Aufgabe, bei der man immer mit Gott verbunden bist. Ich freue mich, dass ich Gina's Projekt unterstützen und mich einbringen kann. Der Austausch über Gott ist leider nicht überall auf der Welt so selbstverständlich.
Alle Beiträge von Philipp Zeiler

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Merry Christmas

Die „Merry Christmas“-Weihnachtskarte hat ein schlichtes und minimalistisches Layout auf der Vorderseite,

Dreieinigkeits-Armband

Die weiße Perle steht für Gott, das Herz steht für Jesus und die Kette steht für den heiligen Geist.

SALE

"ICH GLAUBE!"-Tischkalender 2020

Mit dem "ICH GLAUBE!" Tischkalender bist du perfekt für das Jahr 2020 vorbereitet.

Stille Zeit Kugelschreiber

Weiß und Pink, ein super Kontrast. Stylisch schreibst du auf Papier und bringst jeden zum Nachdenken: "Was bedeutet Stille Zeit?"