Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Seit seiner Gründung vor über 60 Jahren konnten mehr als 4 Millionen Mütter und ihre Kinder an einer Mütter- oder Mutter-Kind-Kurmaßnahme im Verbund des Müttergenesungswerkes teilnehmen. Dies ist vor allem ein Erfolg der Menschen, die die Notwendigkeit der Unterstützung für betroffene Mütter und ihre Familien sehen und die erfolgreiche Arbeit der Stiftung erst möglich machen. Denn das Müttergenesungswerk finanziert die Arbeit für Mütter aus Sammlungs- und Spendeneinnahmen sowie aus Vermögenserträgen. (Müttergenesungswerk)
Bild: ifong, 123RF

Müttergenesungswerk hilft gestressten Müttern (Gesponserter Artikel)

In unserem Alltag kann es schon einmal passieren, dass wir aggressiv werden. Aggressionen gehören zu unserem Leben einfach dazu. Aggression kommt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie „heranschreiten, sich nähern, angreifen, eine Sache in Angriff nehmen.“

Heute möchte ich aber ganz speziell auf die Mütter in unserer Welt eingehen. Denn diese sind oft dem permantem Stress ihrer Kinder ausgesetzt, wodurch Aggressionen entstehen können. Diese können sich in Hilflosigkeit, aggressives Reagieren oder ein Nicht -Erfüllen ihrer Erwartungen äußern.

Aggressionen können sich aber auch positiv zeigen, indem sie uns Kraft geben, etwas Neues anzupacken und es durchziehen zu wollen. Dennoch ist Aggression, so wie wir damit umgehen, meist nicht wirklich hilfreich – weder für uns selbst noch für unsere Beziehungen.

Mütter brauchen Weisheit, um Situationen, in denen Aggressionen auftauchen, zu entschärfen. Da kommt die Vergebung ins Spiel. Denn wenn Mütter anfangen sich bei ihren Kindern in Vergebung zu üben, dann lockert das die Beziehung zueinander. Die Kinder lernen von ihren Müttern und merken, dass sie trotz ihrer Fehler geliebt werden.

Ein Mensch wird aggressiv, weil er in seinem Innersten viele Verletzungen hat. Bildlich gesprochen, baut ein Mensch eine Mauer um sich herum. Jede Verletzung ist ein Ziegelstein mehr. Umso höher die Mauer, umso mehr Verletzungen hat dieser Mensch.

Bild: Unbekannt

Alle Leute, die diesem Menschen zu Nahe kommen, bewirft er mit Mörtel. Doch hinter dieser riesigen Mauer sitzt ein tieftrauriger und verletzter Mensch, der eigentlich aus den Mauern herausbrechen möchte und Hilfe von anderen bräuchte. Dennoch hat dieser Mensch Angst aus dem Turm herauszubrechen, weil man dann seine ganzen Wunden sehen würde.

Manchmal ist es uns vielleicht gar nicht bewusst, dass wir aggressiv werden. Da muss nur etwas kleines geschehen, was uns vielleicht nicht in den Kram passt und wir reagieren total unangemessen, weil wir an ein Ereignis aus der Vergangenheit erinnert werden, welches wir noch nicht verarbeitet haben. Bewusst wird uns diese Aggression erst an den Reaktionen unserer Mitmenschen.

Dann sagte Jesus: »Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch Ruhe schenken. (Matthäus 11, 28)

Wir können aber stets gewiss sein, dass Jesus für die belastenden Dinge unseres Lebens gekommen ist und dazu gehören auch Aggressionen. Er ist derjenige, der uns Vergebung anbietet und uns von der Aggression befreien kann.

Gott will, dass wir in seine Arme kommen und unseren Schmerz und unsere Aggressionen bei ihm lassen, damit wir uns von ihm heilen lassen können. Jesus selbst hat sich für uns verletzen lassen, um unsere Verletzungen heilen zu können.

Dennoch: Er nahm unsere Krankheiten auf sich und trug unsere Schmerzen. (Jesaja 53, 4)

Genesung können Mütter auch bei einem Aufenthalt in einem Müttergenesungsheim in verschiedenen Therapien erfahren.

Seit seiner Gründung vor über 60 Jahren konnten mehr als 4 Millionen Mütter und ihre Kinder an einer Mütter- oder Mutter-Kind-Kurmaßnahme im Verbund des Müttergenesungswerkes teilnehmen. Dies ist vor allem ein Erfolg der Menschen, die die Notwendigkeit der Unterstützung für betroffene Mütter und ihre Familien sehen und die erfolgreiche Arbeit der Stiftung erst möglich machen. Denn das Müttergenesungswerk finanziert die Arbeit für Mütter aus Sammlungs- und Spendeneinnahmen sowie aus Vermögenserträgen. (Müttergenesungswerk)

Dieser Artikel wird bezahlt durch das Muttergenesungswerk. Der Erlös ging zum Großteil an die Fußball EM Bibel Aktion von gekreuzsiegt.de.

Einen gesegneten Tag noch,
die Gina – Bloggerin, Internetmissionar auf Spendenbasis und vor allem Christ

Empfehlung
AutorCornelia Mack
Preis7,95 €
Beschreibung
Aggressive Mütter - zu oft ein Tabuthema. Aber Aggressionen gehören zum Muttersein dazu. Sie sind

Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Merchandise

Flyer

Merchandise

Bücher