Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Wie wär's, wenn du dir mal überlegst, wie du Agape-Liebe zeigen kannst? Lass mal deinen Egoismus hinter Dir und beschäftige dich mit der Liebe Gottes! Tue Gutes und fang an zu lieben! Vielleicht können wir als Community gemeinsam lieben lernen? Hast du vielleicht eine Idee? Gibt es etwas, was wir gemeinsam tun können?
Bild: fotolia.com
Gina am 13. August 2015 / Impuls / Schlagworte: , , , , , , ,

Selbstlos lieben

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3, 16)

Wie oft haben wir diesen Vers wohl schon gelesen oder gehört? Den meisten wird er schon „aus den Ohren rauskommen“. Denken wir eigentlich noch wirklich über diesen Vers nach? Ich will mich heute ein bisschen damit beschäftigen, vielleicht hast du auch Lust?

Dieser Vers beinhaltet vor allem eins: LIEBE! Liebe ist aber nicht gleich Liebe. Sie unterscheidet sich. Es gibt zum Beispiel die freundschaftliche Liebe, auch bekannt unter dem Namen „phileo“. Der Begriff „eros“ beschreibt die leidenschaftliche Liebe zwischen einem Mann und einer Frau. Als letztes und wahrscheinlich schon öfters gehört, ist „agape“. Diese Liebe beschreibt, was Gott für seinen Sohn und die Menschen empfindet. Agape ist eine selbstlose Liebe und diese Liebe wird in Johannes 3, 16 beschrieben.

Ein anderes Beispiel für die Agape Liebe zeigt Matthäus 5, 44.

Ich aber sage: Liebt eure Feinde! Betet für die, die euch verfolgen!

Puhhh. Das ist ganz schön hart. Für Leute zu beten, die wir gern haben, ist nicht schwer und machen wir sicherlich sehr gern! Aber für Leute beten, die uns verletzen und uns nicht mögen, ist ziemlich schwer. Wer macht das schon? Du?

Mal ehrlich, du verbringst deine Zeit sicherlich mit Leuten, mit denen du dich verstehst, die cool drauf sind und mit denen du Spaß haben kannst, oder? Hast du schon mal daran gedacht, Zeit mit dem zu verbringen, den du nicht leiden kannst oder mit dem, der vielleicht eher der Ausgestoßene in deiner Clique ist?

Das ist doch eine ziemliche Herausforderung, oder?

Aber das wäre selbstlos! Das wäre die „Agape“- Liebe. Es bedeutet, dass du das tust, was in Gottes Augen richtig wäre. Ich weiß, dass du Johannes 3, 16 wahrscheinlich im Schlaf aufsagen kannst, aber gib dem Vers doch mal ’ne neue Chance und lass dich mal neu darauf ein. Suche einen neuen Blickwinkel!

Wie wär’s, wenn du dir mal überlegst, wie du Agape-Liebe zeigen kannst? Lass mal deinen Egoismus hinter Dir und beschäftige dich mit der Liebe Gottes! Tue Gutes und fang an zu lieben! Vielleicht können wir als Community gemeinsam lieben lernen? Hast du vielleicht eine Idee? Gibt es etwas, was wir gemeinsam tun können?

Schreib es mal in die Kommentare oder poste deine Ideen, Bilder, Videos unter den Hashtags #agape #love4you. Bin gespannt, ob ich die Tage da was finde!?

By the way: Dieser Artikel ist mit Liebe überfüllt. Mir ist aufgefallen, dass ich allein das Wort Liebe 15 mal verwendet habe. #läuft ;)


Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Kommentare zu: Selbstlos lieben

Gerhard Lenz sagt:

Wie ich Agabe-Liebe zeigen kann? Indem ich jeden Tag die Freundschaft zu Jesus pflege (durch Gebet, stille Zeit, Bibel lesen) und zusammen mit anderen Christen ihn lobe und preise. Dadurch erneuert und wächst seine Liebe in mir und er verwandelt mich wieder ein Stück mehr in sein Bild. Je mehr ich Jesus ähnlich werde, desto mehr macht er mich fähig, wirklich zu lieben. Aus eigener Kraft sind meine Bemühungen meist zum Scheitern verurteilt.

Gina sagt:

Das ist an sich ja richtig, aber ich frage mich, was an Gebet, Stille Zeit und Bibel lesen selbstlos ist? Ich wüsste jetzt nicht, wie das eine aufopferungsvolle Liebe sein soll?

Liebe Gina,

so wie ich deinen Artikel verstehe spielst du ja darauf an, dass man lernen soll Menschen zu lieben, die man eben nicht so mag. Ich finde die Idee wirklich super und denke, dass ich es sogar einmal ausprobieren werde. Ich betrachte dein „Projekt“ aber sogar noch ein Stückchen weiter. Manchmal tut man ja auch Dinge, die man überhaupt nicht leiden kann – bei mir wäre das beispielsweise ne Freundin zum Shoppen begleiten. Vielleicht sollte man auch mal versuchen in diesen kleinen oder besser gesagt alltäglichen Dingen versuchen die Fähigkeit zu entdecken, dass man selbst das lieben kann :) lg Philipp

Gina sagt:

Das ist eine sehr gute Idee, Philipp! Und ja, du hast richtig verstanden, wie ich es gemeint habe. ;) Das leidige Thema Shopping bei Männer… Muahahaha Bin mal gespannt, ob du es lieben lernst. :D

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Postkarten

Merchandise

Flyer

Bücher