Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28

Nachdem ich in den letzten drei Artikeln die Grundlagen der Stillen Zeit erklärt habe, möchte ich mich nun in einzelnen Schritten den Bausteinen der Stillen Zeit widmen.

Eine Grundlage der Stillen Zeit ist natürlich das Lesen der Bibel. Das alles in einem Durchzulesen, könnte für den einen oder anderen ziemlich anstrengend sein, deshalb gibt es einige Hilfen, wie man durch die Bibel lesen könnte. ;)

Ich benutze zum Beispiel immer einen Bibelleseplan, dieser führt einen von Tag zu Tag durch die Bibel. Beispiele dafür wären Lichtstrahlen, Leben ist Mehr oder Start in den Tag.

Eine andere Möglichkeit wäre eine Jahresbibel, diese leitet dich ein ganzes Jahr durch die Bibel. Hier findet du einige Beispiele dazu.

Bevor ich mit der Bibellese angefangen hatte, benutzte ich andere Methode und zwar las ich jeden Tag einen Abschnitt oder ein Kapitel in der Bibel. Vielleicht ist das auch ne Möglichkeit für dich? Ich, für mich stellte nur fest, dass ich es öfters einfach auf Morgen verschob, deshalb wechselte ich auf einen Bibelleseplan, denn so hatte ich quasi immer ein Plan, das half mir.

Noch ne Möglichkeit wäre sich zum Beispiel ein Buch aus der Bibel komplett durch zu lesen. Für die Viel-Leser quasi. ;) Ich hab das mal mit dem Buch Prediger gemacht und fand es ziemlich cool, dennoch könnt ich das nicht immer. ;)

Eine letzte Möglichkeit, die ich vor kurzem entdeckt habe, ist die Bibel als Hörbuch. Für die Leute, die nicht so gern lesen, sondern lieber zuhören und entspannen wollen. Auch ne nette Sache, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Schau einfach für dich, mit welcher Möglichkeit du am besten klar kommst und dann behalt sie dir bei. Wichtig ist einfach, dass du dir klar makierst, welche Abschnitte oder Bücher du schon gelesen hast. Ich mache das zum Beispiel mit einem Textmarker. Immer wenn ich etwas gelesen habe, maker ich das an. So ist meine Bibel irgendwann ganz bunt und dann weiß ich, dass sie durch gelesen habe.

In manchen Bibeln gibt es auch vorne eine Art Inhaltsverzeichnis, dort kann man die Bücher, die man durchgelesen hat, auch anhaken. Wie du möchtest…
Wenn mir Stellen wichtig werden, unterstreiche ich sie auch noch zusätzlich und schreibe meine Gedanken mit Bleistift an den Rand.

Also such dir einfach eine Methode, die dir am besten gefällt und dir am meisten Spaß macht.

Welche Methode wendest du an?

Bücher

Beschreibung Vielen Christen ist "Stille Zeit" ein Begriff. Assoziiert wird damit das Bibellesen und das Beten. Meist allein, daheim im Wohnzimmer. Ich habe mich in diesem Bu[...]

Einen gesegneten Tag noch,
die Gina – Bloggerin, Internetmissionar auf Spendenbasis und vor allem Christ.

 


Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Kommentare zu: Stille Zeit – Das Lesen der Bibel

Edgar sagt:

Die Bibel als App ist auch sehr praktisch. Da sind oft auch schon Bibellesepläne integriert oder zumindest kann man diese als Erweiterung dazu buchen. Ich finde einen chronologischen Plan sehr hilfreich. Viele Zusammenhänge werden erst deutlich, wenn man die Bibel in der zeitlichen Reihenfolge ließt. Sehr empfehlenswert! Kann man z.B. hier bekommen: http://www.bibelportal.de/index.php?option=com_content&task=view&id=45&Itemid=1

Gina sagt:

Danke für den Tip, davon hatte ich noch nicht gehört. ;)

Ich habe, als ich anfing täglich / öfter Bibel zu lesen, die Biebel auf- und meine Augen zugeklappt. Dann habe ich wild umhergeblättert, irgendwann die Augen geöffnet und ich war bei Hiob.

Ich habe Hiob komplett durchgelesen, den Zeitraum weiß ich nicht, aber etwas ist sehr cool daran: Man hat das alles am Stück im Kopf. Man ließt nicht heute Hiob, morgen Psalm, übermorgen Offenbarung ind erst nach 2 Wochen wieder etwas von Hiob, sondern die gesamte Story hintereinander weg.

Das ist ziemlich cool :)

Inzwischen habe ich auch einen Bibelleseplan.

Lena sagt:

Ich habe die Jahresbibel und bin grad sehr begeistert davon, da mich das alte Testament immer erschlagen hat und ich nun „kleine Häppchen “ für jeden Tag habe.

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Postkarten

Postkarten

Postkarten

Merchandise