Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Stell dir vor du könntest dir irgendetwas wünschen und Gott würde es dir sofort geben. Was würde dir da wohl so als erstes durch den Kopf gehen? Während ich diesen Gedanken ausführte, verpasste Gott mir gleich einen Arschtritt.
Bild: fotolia.com

Was willst du haben? – Ich werde es dir geben!

Ärgerst du dich manchmal, wenn du dir im Gebet von Gott etwas erbittest, aber er deinen Wunsch nicht erfüllt bzw. vertagt und erst zu einem späteren Zeitpunkt erfüllt? Dabei wäre es doch ein Leichtes für ihn, dass zu machen, was du gerade willst. Stell dir vor du könntest dir irgendetwas wünschen und Gott würde es dir sofort geben. Was würde dir da wohl so als erstes durch den Kopf gehen?

Mein erster Gedanke war, dass ich es schön finden würde, wenn ich nicht mehr soviele gesundheitliche Probleme hätte und ein bisschen unbeschwerter Leben könnte. Während ich diesen Gedanken ausführte, verpasste Gott mir gleich einen Arschtritt. Denn auch früher hatte man Wünsche.

Salomo, damals dritter König von Israel, hatte die Chance sich etwas zu wünschen, was er sofort bekommen würde.

In dieser Nacht in Gibeon erschien der Herr Salomo im Traum. Gott sprach: »Was willst du haben? Bitte, und ich werde es dir geben!« (1. Könige 3, 5)

Ich weiß nicht genau, warum Gott Salomo dieses Angebot gemacht hat. Vielleicht wollte er ihn prüfen, sein Vater David ehren oder ihn lehren, sich auf Gott zu verlassen. Was denkst du? (Schreib mir deine Gedanken dazu, doch einfach mal in die Kommentare!)

Salomos Antwort auf Gottes Frage jedenfalls finde ich erstaunlich:

»Du hast deinem Diener David, meinem Vater, so viel Gutes getan, weil er ehrlich und wahrhaftig und dir von Herzen treu war. Diese Güte hat bis heute Bestand, denn du hast ihm einen Sohn geschenkt, der nun auf seinem Thron sitzt. Herr, mein Gott, nun hast du deinen Diener an Stelle meines Vaters David zum König gemacht. Aber ich bin im Grunde noch ein Kind, das nicht weiß, was es tun soll. Hier stehe ich inmitten deines erwählten Volkes, das so groß ist, dass niemand es mehr zählen kann! Schenk deinem Diener ein gehorsames Herz, damit ich dein Volk gut regiere und den Unterschied zwischen Gut und Böse erkenne. Denn wer könnte dieses große Volk, das dir gehört, regieren?« (1. Könige 3, 6-9)

Hä? Was soll denn das jetzt? Jeder würde sich in dem Moment wohl eher Geld, ein Auto, ein Haus oder so wie ich Gesundheit wünschen. Doch was wünscht sich Salomo? Weisheit. Er wünscht sich nicht etwas, dass für ihn selbst gut ist, sondern für andere gut ist. Er wünscht sich Weisheit, um Gottes Volk gut regieren zu können und den Unterschied zwischen Gut und Böse feststellen zu können.

Weisheit bedeutet, gut hinhören und genau beobachten, sich in Situationen gut hineinversetzen und Geschehnisse richtig deuten zu können. Das alles wollte Salomo können, um Gott dienen zu können. Salomo geht es nicht um ihn selbst, sondern ausschließlich darum, Gottes Volk richtig dienen zu können.

Das sollte uns einmal mehr zeigen, dass wir uns nicht immer um uns drehen sollten und auf unsere Wünsche beharren, die eigennützig sind, sondern das wir Gott vielleicht um etwas bitten sollten, womit wir anderen Menschen helfen können.

Übrigens Gott hatte richtig Gefallen an Salomos Antwort, so doll, dass Salomo nicht nur Weisheit bekam…

Dem Herrn gefiel Salomos Antwort, und er freute sich, dass er ihn um Weisheit gebeten hatte. Deshalb sprach Gott zu ihm: »Dies war deine Bitte, und nicht ein langes Leben oder Reichtümer für dich selbst oder der Tod deiner Feinde. Darum will ich dir geben, worum du mich gebeten hast! Ich schenke dir Weisheit und Verstand, wie kein Mensch vor dir sie besaß und keiner sie mehr besitzen wird. Und darüber hinaus gebe ich dir, worum du mich nicht gebeten hast – Reichtum und Ehre. Dir wird kein König gleichkommen solange du lebst. Und wenn du mir gehorchst und meine Gesetze und Gebote hältst, wie dein Vater David es getan hat, schenke ich dir auch ein langes Leben.« (1. Könige 3, 10-14)

Denk mal darüber nach, wie du weise entscheiden könntest und anderen weise Tipps geben kannst!


Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Merchandise

Postkarten

Sets

Flyer