Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Gott steht nur auf Leute, die ihm felsenfest vertrauen. Wer mit ihm leben will, muss erst mal glauben, dass es ihn überhaupt gibt. Und er muss wissen, dass es sich lohnt, alles zu tun, um ihm nahe zu sein. (Hebräer 11,6)
Gina am 27. Oktober 2011 / Impuls / Schlagworte: , , , , ,

Wenn du etwas ausprobierst, bekommst du Gewissheit!

Als ich vor zweieinhalb Jahren wegzog und das erste Mal in den Bus steigen musste Richtung neues Zuhause, war ich ganz schön unsicher, ob dies auch wirklich der richtige Bus sei, indem ich saß. Es war gar nicht so einfach sich in einer fremden Stadt zurecht zufinden.

Vielleicht hast du sowas auch schon einmal erlebt? Fakt ist, wäre ich nicht in diesen Bus eingestiegen, hätte ich nicht herausgefunden, ob ich ans Ziel gelangen würde. Ich musste es also ausprobieren, ob mich dieser Bus tatsächlich in mein neues zu Hause bringen würde.

Diese und andere Situationen zeigen, dass eine Portion Vertrauen dazu gehört, um etwas zu wagen.

Noch ein Beispiel zeigt du vertraust oder nicht: Wenn man klein ist, wird man meist von den Eltern darauf hingewiesen, die Herdplatte nicht anzufassen, da sie heiß sein könnte. Nach dieser Info liegt es dann an Dir, ob du darauf vertraust oder es ausprobierst. Wenn du es ausprobieren solltest, erlebst du, ob es stimmt.

Aus deiner Unsicherheit entsteht ein Wissen. Wenn du etwas ausprobiert hast, weißt du ob es stimmt.

In manchen Situationen möchte man gern schon vorher wissen, was einen erwarten könnte. Da ist das bevorstehende Vorstellungsgespräch, die kommende Wohnungssuche oder vielleicht einfach nur die nächste Mathearbeit. Leider geht das nicht, dass man schon vorher weiß, was einen erwartet.

Vielleicht ist das bei dir auch so mit Gott!?
Bist du dir unsicher und weißt nicht, was dich erwarten könnte, wenn du dich auf ihn einlässt?

Auch bei dieser Sache musst du dich darauf einlassen und es einfach ausprobieren. Danach weißt du erst, ob es stimmt, dass es Gott gibt! Erst wenn du dich auf die Suche nach Gott machst und ihn wirklich erleben willst, wirst du ihn finden.

In der Bibel steht dazu folgendes:

Gott steht nur auf Leute, die ihm felsenfest vertrauen. Wer mit ihm leben will, muss erst mal glauben, dass es ihn überhaupt gibt. Und er muss wissen, dass es sich lohnt, alles zu tun, um ihm nahe zu sein. (Hebräer 11,6)

Wie siehts aus? Willst du Gott suchen und erleben?

Dann rede mit ihm und sag ihm, dass du ihn kennenlernen willst. Dann besorg dir eine Bibel und begegne ihm. Vielleicht wäre der Gehn-Test auch ne super Sache für Dich? Dort kannst du dich dem Experiment „1 Jahr mit Jesus gehen“ der Teresa anschließen, die dieses bereits testet und über ihre Erfahrungen berichtet. Schau doch einfach mal rein und guck, ob das was für dich sein könnte?

Keine Angst, es tut nicht weh, Gott zu suchen! ;)

 


Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Kommentare zu: Wenn du etwas ausprobierst, bekommst du Gewissheit!

Teresa sagt:

Guten Morgen liebe Gina,

wieder ein sehr schöner Text mit vielen guten Anregungen. Danke!!

Ja Gewissheit zu finden geht echt nur über ausprobieren und das oft mehrfach und bei mir auch mit Irrwegen. Aber Gott finden zu wollen ist doch auch ein schönes Ziel und ein bereichernder Lebensinhalt und Sinn wie ich finde. Weil danach soll es ja weiter gehen, nach dem Tod meine ich, für die, die an Gott glauben und ich hab ja immer noch Angst vorm Sensenmann.
Schon allein deshalb und für ein Leben im Bewusstsein auf der Erde, dass es vielleicht doch mehr gibt, als man sieht.

Es wird sich lohnen im Glauben zu wachsen und sich auf die Suche nach Gott zu machen. Finde ich jedenfalls. Und klar, dazu passt der Gehn-Test super.

Ich finds immer Klasse, welch gute Ideen Du für hier hast. Stark!!

Hab einen schönen Tag, und sei gesegnet,

LG; Teresa

Gina sagt:

Hey Teresa,
freut mich, dass dir der Artikel gefallen hat. Schön, dass du so ein klares Ziel vor Augen hast und das es dir wichtig ist, herauszufinden, wie es nach dem Tod weitergeht.

Glaub mir die Ideen kommen nicht von mir, die schenkt Gott mir. Aber ich reiche das Lob weiter nach Oben. ;)

Jesus-Punk sagt:

Hallo Gina.

Sehr schön geschrieben. Persönlich, pratisch, verständlich!

Bei dem Herdplatten Beispiel – das Kind kann sich verbrennen. Da kam mir noch der Gedanke, dass wenn wir uns auf Gott einlassen…. er unser „Feuer“ sein möchte. Wir sollen innerlich „brennen“. Feuer wird in der Bibel mit Liebe verglichen.

Durch und mit Jesus lieben – vorallem die lieben Mitmenschen.

„Wen die Liebe erfasst hat, der kennt ihr Feuer: Sie ist eine Flamme Gottes! “
Hoheslied 8,6

In diesem Sinne… wer sich traut, der wird die Hitze dieser Liebe erleben. ;-)

Gina sagt:

Hey na,
schön von Dir zu hören =)

Schönes Beispiel in Verbindung mit dem Bibelvers erzählst du da. Gefällt mir gut! Danke für die Ergänzung!

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Flyer

Merchandise

Merchandise