Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Ich habe andere Menschen in ihrem Verhalten beobachtet, habe einige Wissenschaftliche Themen hierzu gelesen und mich informiert, wie wir Menschen so ticken, wie wir mit unserem Umfeld umspringen und was das Ganze mit Gott zu tun hat.
Kevin am 15. Oktober 2011 / Thema / Schlagworte: , , , , , , , , , , ,

Unsere Umwelt und Wir

Einleitung: Also, ich halte heute ein Thema mit dem Namen „Unsere Umwelt und Wir“, ich weiß nicht, ob es bei einem Thema zu dieser Thematik bleibt oder ob ich irgendwann nochmal ein zweites Thema hinterher schiebe. Ich habe einfach so viel Input in meinem Alltag bekommen. Ich habe andere Menschen in ihrem Verhalten beobachtet, habe einige Wissenschaftliche Themen hierzu gelesen und mich informiert, wie wir Menschen so ticken, wie wir mit unserem Umfeld umspringen und was das Ganze mit Gott zu tun hat.

Das Thema beinhaltet einige Unterpunkte:

  • Erster Eindruck
  • Selbstachtung/Selbstbetrachtung
  • Durch andere Geprägt
  • Was bedeutet heute noch der freie Wille
  • Wie werden wir ausgebeutet

Erster Eindruck: Nehmen wir mal an es kommt jemand total fremdes jetzt in diesen Raum rein, wir schauen ihn uns an und haben innerhalb von weniger als einer Sekunde uns einen Ersten Eindruck verschafft, das ist ganz natürlich, Menschen sind Rudeltiere und lassen natürlich nicht jeden sofort in ihr Rudel hinein.

Wir achten bei dem ersten Zusammentreffen mit einem fremden Menschen sehr auf das Äußerliche und lassen uns von Vorurteilen verleiten, sieht er vertrauensvoll aus, hat er ein gepflegtes Erscheinungsbild, ist er vielleicht Ausländer, welchen Glauben vertritt er?

Der erste Eindruck hat viel mit Richten zu tun. Sollen wir über andere Richten? Natürlich nicht! Genau das tun wir hier ganz unbewusst. Ich möchte damit jetzt nicht aussagen, dass ihr euch keine Eindrücke von anderen bilden sollt. Manchmal kann das ganz nützlich sein,

es kann aber auch ganz stark nach hinten los gehen. Zudem solltet ihr euch bewusst werden, dass ihr über den ersten Eindruck, aber auch auf andere Art und Weise über Menschen urteilt, ohne es mit zu bekommen.

Fällt euch noch mehr dazu ein, wie im Alltag über Menschen geurteilt werden kann, ohne das man es direkt mitbekommt?

Selbstachtung/Selbstbetrachtung: Wer auf andere blickt, sollte auch an sich selber herunterschauen. Ihr glaubt gar nicht, was man da alles finden kann.

Frage: Wer von euch schafft es ohne weiteres Fehler an sich selber zu finden und zuzugeben?

Ist gar nicht so einfach eigene Fehler zuzugeben, seien es Große oder Kleine. Mit sich selber da einig zu werden, ist ja noch relativ einfach, aber gegenüber anderen ist das Zugeben von Fehlern richtig schwer.

Frage: Wie schwer fällt es dir vor Gott Fehler einzugestehen?

Frage: Wer von euch sagt: „Ich bin ein wenig Arrogant!“?

Jeder Mensch ist irgendwo in seinen Tiefen arrogant. Jeder hat doch schon mal zu sich selber gesagt: „Mensch, dass hast du jetzt aber richtig gut hinbekommen!“, oder „Mensch, dass kannst du aber richtig gut!“. Das sind arrogante Aussagen. So ist das auch mit den ersten Eindrücken. Sehr viel geschieht bei uns Unterbewusst und wenn wir nicht ganz genau auf uns achten, können wir solche Sachen nicht sehen.

Also: „Augen auf!“, wenn ihr das nächste Mal in einen Spiegel schaut. Schaut nicht nur auf das Gute, welches euch im Spiegel sofort auffällt, sondern blickt mal hinter die Kulissen.

Unsere Wirkung auf unser Umfeld: Nicht nur wir bilden uns einen ersten Eindruck, sondern alle anderen auch. Es ist ganz wichtig einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen, wenn wir zum ersten Mal an einen neuen Ort (Arbeitsplatz, Schulklasse, Jugendvereine, […]) kommen. Wenn der erste gute Eindruck erstmal da ist, dürfen wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen, sondern müssen ihn auch bestätigen, denn sonst ist der erste gute Eindruck ganz schnell wieder weg. Also ist es wichtig, immer einen guten Eindruck zu machen.

Klar, einige sagen: „Ich muss aber nur Gott gefallen!“. Im Endeffekt stimmt das, aber das Zusammenleben mit anderen Menschen wird auch stark vereinfacht, wenn man sich gut verhält und nicht die Sau raushängen lässt. Dazu gehört zum Beispiel ein gewisser Grad an Höflichkeit, ein gepflegtes Äußeres, vernünftiges Verhalten bei gemeinsamen Veranstaltungen.

Dazu kann ich ein gutes Beispiel liefern, bei mir in der Firma gab es vor einigen Wochen eine Firmenfeier. Dort gab es auch große Mengen an Alkohol, welches an sich kein Problem darstellt, wenn man es schafft sich mit dem Trinken zu beherrschen. Ein Kollege von mir hat es doch ein wenig übertrieben und fing dann irgendwann an laut zu singen. Das Problem bei der ganzen Sache, sein Chef stand keine zwei Meter neben ihm.

Mein Kollege hat es mit Humor genommen, allerdings war der Humor verflogen, als er am nächsten Morgen angetrunken in der Firma aufgetaucht war. Er hat die Nacht dort verbracht und war dann der erste Morgens. Letztendlich wurde er nach Hause geschickt, um sich Auszunüchtern. Also ihr seht, es ist immer wichtig, auf sich und seinen Umgang mit anderen Menschen zu achten. Es sollte ein gewisses Grundbenehmen vorhanden sein.

Durch andere Geprägt: Aus eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass wir Menschen uns gerne Eigenschaften von anderen aneignen. Manche davon sind gut, andere nicht, somit kann es passieren, dass ich jetzt von einer Person eine schlechte Eigenschaft annehme und diese dann natürlich auch auslebe. Das Problem daran ist, dass ich nicht genug geprüft habe, was ich mir bei der Person abgeschaut habe.

In der Schule kann es uns auch passieren, dass wenn wir in der Klassenarbeit bei jemandem abschreiben und nicht gut genug aufpassen,  eine Menge Mist auf unserem Papier stehen kann, darum müssen wir immer genau prüfen, was wir uns Abschauen und wie wir es einsetzen.

Frage: Wie ist das bei euch, schaut ihr euch gerne was bei anderen ab, um euren Charakter zu stärken oder wollt ihr euch da ganz alleine durchschlagen ohne irgendwelche Vorbilder?

Wie werden wir Beeinflusst oder, was heißt heute noch freier Wille?
Die Werbung strotzt nur so von Angeboten: Mal ist es eine Eiscreme, die wir unbedingt kaufen müssen oder es ist eine Tüte Chips, die in unserem Haushalt noch fehlt. Was steckt wirklich dahinter?

Hinter der Werbebranche steckt ein Großunternehmen mit einem Jahresumsatz von mehreren Milliarden Euro alleine in Deutschland. Wozu das Ganze? Ganz einfach, um uns Verbraucher zu manipulieren. Angenommen man sieht auf einem Plakat die neuste Mode, dann wollen wir diese unbedingt haben. So ist es mit den ganzen anderen Produkten im Fernsehen oder in der Zeitung ebenso. Einerseits wollen Firmen auf sich aufmerksam machen, andererseits und damit der Hauptgrund ist, dass sie ein Bedürfnis beim Kunden wecken wollen.

Man muss unbedingt dieses eine ganz spezielle Produkt haben, um meinetwegen dazuzugehören, einen völlig neuen Geschmack kennen zu lernen oder um endlich seine Schuppen los zu werden. Wenn wir uns jetzt berieseln lassen haben und das Produkt in den Händen halten, müssen wir erst mal ganz schön durchatmen, denn das Produkt ist ganz schön teuer. Warum ist das so?

Das andere Produkt daneben kostet doch nur die Hälfte. Außerdem ist ganz oft so, dass wenn man auf die Rückseite zweier Produkte schaut, das gleiche drin ist und am gleichen Ort hergestellt wurde.

Aber warum ist dann das Produkt der Marke A so viel teurer, als das Produkt der Marke B? Bei Marke A dürfen wir noch die Fernsehwerbung mit bezahlen, die einige tausend Euro gekostet hat. Somit zahlen wir fast 50% mehr, weil ein anderer Name auf der Verpackung steht. Das Problem ist, dass viele Leute drauf reinfallen und das teurere Produkt nehmen, weil sie denken, dass es besser sei.

Wie im Beispiel gibt es viele Momente in unserem Leben und in unserem Umfeld, wo wir ohne es zu bemerken beeinflusst werden. Entweder um Geld mit uns zu machen oder um eine bestimmte Leistung von uns zu verlangen. Also prüft jedes Sonderangebot, jedeVereinbarung und lasst euch nicht hinters Licht führen, denn wir leben heute leider in einer Welt, die aus Lügen, Korruption und Betrug aufgebaut ist. Deshalb passt auf euch auf! Andernfalls kann bei euch ganz schnell viel Geld weg sein.

Grüße, der Kevin

 


Über Kevin

Uff, jetzt soll ich auch noch was zu mir schreiben... na gut, meinn Name ist Kevin Ludewig, ich bin 20 Jahre jung und lebe in Velstove, einem kleinen Ort in der Nähe von Wolfsburg. Wenn ich nicht gerade mit meinen Freunden unterwegs bin, hocke ich in der Schule oder verkaufe essen an Vorbeikommende Hungernde. Wenn ihr noch Fragen zu meiner Person habt, fragt mich einfach, dann kann ich euch gerne ausgiebigst meine komplette Lebensgeschichte erzählen, die würde hier jedoch leider nicht ganz hin passen, darum hab ich mich auf das Wesentliche beschränkt.
Alle Beiträge von Kevin

Kommentare zu: Unsere Umwelt und Wir

Anonymisiert sagt:

Super Artikel, Dein erster?

Vielleicht ist das Produkt das teurer ist eben wirklich besser, gerade weil man denkt es sei besser, obwohl dasselbe darin ist. Ich bin davon überzeugt, dass sich mehr im Kopf abspielt als wir denken.

Kevin sagt:

Ja es ist mein erster Artikel hier, danke nochmal an Gina, dass sie das Thema hier reingelassen hat, hoffe es kommen bald weitere dazu, zu deiner Aussage, natürlich spielt sich vieles im Kopf ab, das nutzt ja gerade die Werbebranche aus, daher müssen wir ja gerade vorsichtig sein, weil es so viele Leute gibt, die darüber bescheit wissen, wie es in unserem Kopf aussieht und das gerade dafür verwenden.

Anonymisiert sagt:

Hey Kevin, das ging aber schnell mit der Antwort. Kleiner Hinweis, Du könntest noch einen Avatar (so ein kleines Bildchen) von Dir einfügen, würde das Ganze sympathischer machen. Einfach http://de.gravatar.com/ aufrufen und dort mit Deiner E-Mail-Adresse anmelden, muss dieselbe sein mit welcher Du hier kommentierst hast. Ab dann erkennt WordPress die E-Mail-Adresse und fügt automatisch das Bildchen von Dir ein.

Ausnutzen finde ich so abwertend. Nehmen wir mal Gina, sie verkauft Kerzen. Es wäre absoluter Quatsch, wenn sie nicht Werbung im Fernsehen schalten würde, wenn sie es finanziell könnte, auch wäre es Blödsinn, wenn sie sagt, ihre Kerzen sind nur von mittlerer Qualität und die von der Konkurrenz wären besser. Verstehst Du was ich sagen will? Jeder versucht, egal ob Grossfirma oder Einzelunternehmer, sein Produkt an den Mann (oder die Frau) zu bringen.

Gina sagt:

Kein Ding, ich freu mich immer über Gastartikel ;) Dann kommt wieder ein Stück frischer Wind rein. ;)

Kevin sagt:

Erstmal danke für den Tip:)

Natürlich sind Ginas Kerzen nicht von minderer Quallität, ich bin jedes mal erstaunt, wenn ich bei ihr bin, was sie neues hat, aber ich finde es einfach störent, das Firmen ein gleiches Produkt teurer Verkaufen als ein komplett gleiches mit anderem Namen, nur weil es einen berühmteren Namen hat

Marco sagt:

Toller Artikel kevin
ich habe genau das gleche gemacht Menschen beobahctet und ich machs heute noch so weil mich das faziniert wie menshen reagieren ;) sich verhalten und ähnliches
man kann aber auch marken artikel zum preis von minderwertigen artikeln kaufen ;) lernt man wenn man sich damit auseinandersetzt :D
allerdings find ich cool was du geschriben hast*daumen hoch

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Postkarten

Sets

Flyer