Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
„Ich wär so gern dabei gewesen, doch ich hab viel zu viel zu tun, lass uns später weiter reden. Da draußen brauchen sie mich jetzt, die Situation wird unterschätzt… nur keine Angst, ich bleib nicht allzu lange fern.“
Gina am 18. August 2011 / Erlebt / Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Zu beschäftigt? Tim Bendzko – Muss nur noch kurz die Welt retten

Seit einer Weile läuft Tim Bendzko mit seinen Liedern bei uns rauf und runter. Wir sind sehr begeistert von seinen Texten die er schreibt beziehungweise singt.

Dieses Lied lässt mich in Gedanken abschweifen. Oft ist es so, dass unser Alltag so getimt ist, dass wir wirklich Wichtige Dinge vielleicht aus den Augen verlieren. Der junge Mann beschreibt in seinem Lied, dass er noch soviel zu tun hat und das kommende Gespräch auf morgen vertagen möchte.

„Ich wär so gern dabei gewesen, doch ich hab viel zu viel zu tun, lass uns später weiter reden. Da draußen brauchen sie mich jetzt, die Situation wird unterschätzt… nur keine Angst, ich bleib nicht allzu lange fern.“

Das erinnerte mich an eine Situation, die ich mal vor längerer Zeit hatte. Ich hatte damals ein Problem und suchte eine Gesprächspartner bei der ich mich mal ausquatschen konnte und Rat suchte. Gemacht – Getan. Ich griff zum Hörer und wählte die Telefonnummer. Ich erklärte, dass ich mal wen bräuchte zum Reden und das es Wichtig ist. Als Antwort bekam ich:

„Ich kann nicht, hab viel zu tun, vielleicht in einem Monat oder so…!“

Damals fand ich das ziemlich krass. Denn es hat mich viel Überwindung und Mut gekostet, bei jemandem anzurufen und nach Rat zu fragen. Mit so einer Antwort hatte ich dann nicht gerechnet. Ich war immer der Meinung, dass man für jemanden da sein sollte, wenn er Hilfe braucht.

Wenn jemand deine Unterstützung braucht und du ihm helfen kannst, dann weigere dich nicht. Vertröste ihn nicht auf morgen, wenn du heute helfen kannst! (Sprüche 3, 27-28)

Heute ist diese Sache längst gegessen, aber dennoch ist es mir in Erinnerung geblieben und dient mir immer als praktisches Beispiel, wie man es nicht machen sollte, wenn jemand zu Dir kommt. Ich bin der Meinung, dass in so einem Fall die Prioritäten einfach anders gelegt werden müssten.

Was bringst du mit diesem Lied in Verbindung? Hattest du vielleicht einen ähnlichen Vorfall? Erzähl mir doch davon, wird das voll cool von Dir finden!

Einen gesegneten Tag noch,
die Gina – Bloggerin, Internetmissionar auf Spendenbasis und vor allem Christ.

 


Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Kommentare zu: Zu beschäftigt? Tim Bendzko – Muss nur noch kurz die Welt retten

Kristin sagt:

oh, das kenne ich. Viel zu oft sind die Mails, die FB-Meldungen, das Problem eines anderen wichtiger als …. die die mir nahestehen, … und noch viel mehr ist das so, wenn ich genau weiß, dass es dran wäre ein eigenes Problem zu klären … Viel zu oft …. Weil? es schwieriger und oftmals auch schmerzlicher ist, sich mit sich selbst zu beschäftigen, .. es anstrengender ist, sich mit dem Umfeld zu beschäftigen, denn dadurch wird unter Umständen Veränderung gefordert. gehe ich los um die Welt zu retten, dann brauch ich mich nicht mit mir beschäftigen, dann hab ich ne mega Ausrede, die auch mein Vater doch akzeptieren muss ….
find ich klasse, dass du grad das jetzt schreibst, erinnert es mich doch an die anstehende Forderung, gut begrabene Altlasten zu Daddy zu bringen ;-)

sei lieb gegrüßt und gesegnet

Kristin

Gina Timmler sagt:

Wie krass! Gott ist echt cool! Ich habe gestern echt lange vor dem Lappi gesessen und mir echt den Kopf zermattert, weil ich die letzten Tage keine Ideen hatte über was ich schreiben könnte. Dann hab ich mit Daddy gelabert und ihn gebeten mir doch irgendeinen Gedanken zu geben, worüber ich schreiben kann, was denn Leuten da draußen weiterhilft. Dann kam mir das Lied ins Ohr geflattert und ich schrieb los.

Jetzt schreibst du, dass du das klasse findest, weil es dich weiterbringt und du erkannt hast, begrabene Altlasten zu Daddy zu bringen. WOW!

Da bin ich jetzt grad echt geflasht!
Vielen lieben Dank für dein Kommentar, das hat mich echt megamäßig gefreut! =)

Uta sagt:

Hallo Gina, jetzt musste ich doch mal sehen, was DU aus dem Lied machst in deinem Blog… ;) Tim Bendzko hat wirklich ganz schöne Texte. Ich habe ihn in Bad Oeynhausen live erlebt und war sehr angetan – er kommt auch live sehr gut ‚rüber, also wenn du mal irgendwann die Chance hast…. LG und viel Spaß mit deinem blog, Uta

Gina Timmler sagt:

Hey Uta, cool das du hier vorbei geschaut hast. Das freut mich. ;)
Und hat dir meine Interpretation gefallen?
Ich bezweifel, dass ich mal die Chance dazu bekommen werde, ihn zu treffen, aber schön wäre es schon. =)
Naja, mal sehen, was die Zukunft so bringt. Danke für dein Kommentar!

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Flyer

Bücher

Flyer