Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28

Wenn ihr dann gegessen habt und satt seid, sollt ihr den Herrn, euren Gott, für das gute Land, das er euch gegeben hat, loben. (5. Mose 8, 10)

Heute ist der 1. Mai, es ist bereits Nachmittags und ich habe doch glatt vergessen, euch einen Monatsartikel mit einer neuen Aufgabe zu schreiben. Manchmal vergessen wir einfach Dinge. Doch es ist nicht immer gut Dinge zu vergessen.

Überleg dir mal, was dir helfen kann, wichtige Dinge nicht zu vergessen.

Eine Sache, die wir öfters vergessen, ist Gott. Die Israeliten wurden von Mose ermahnt, dass sie Gott nicht vergessen sollen, wenn sie in dem von Gott versprochenen Land leben werden. Denn dort sollten sie mehr zum Leben haben, als sie brauchen würden. An nichts sollte es mehr mangeln.

Das hört sich vielleicht im ersten Moment gut an, dennoch bedeutet so ein reiches Leben auch, dass man Gott schnell vergisst. Schneller, als wenn man in der Armut lebt. Im Überfluss zu leben kann uns überheblich machen und uns immer weiter weg von Gott bringen.

Wir in Deutschland sind eigentlich mit Reichtum übersät. Denn wir können mal eben den Kühlschrank aufmachen und uns was zu essen raus nehmen. In anderen Ländern wäre dies nicht möglich. Schon mal drüber nachgedacht, dass es ein riesen großes Geschenk von Gott ist, dass wir ein vollen Kühlschrank haben dürfen?

Wir vergessen einfach, Gott für solch ein Geschenk mal Danke zu sagen! Mal ehrlich, hast du in den letzten Stunden des Tages Gott für irgendetwas gedankt? Wir nehmen schnell etwas für selbstverständlich, ob es die Freunde, unser Dach überm Kopf oder die Möglichkeit zur Arbeit bzw. zur Schule gehen zu dürfen, sind.

Wenn du jemandem ein Geschenk machst, würdest du dich ebenfalls über ein „Danke“ freuen, oder? Jetzt stell dir vor, wie Gott sich freuen würde, wenn du ihm ab und an mal ein kleines Danke für seine tollen Geschenke geben würdest.

Deine Aufgabe für den Mai:
Sage Danke für die tollen Geschenke Gottes, die du bekommen und genießen darfst!

Einen gesegneten Tag noch,
die Gina – Bloggerin, Internetmissionar auf Spendenbasis und vor allem Christ

Empfehlung
InterpretDie Ärzte
Preis0,97 €

Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Kommentare zu: Du lebst im Überfluss!

Christiane sagt:

Ich wusste gar nicht, dass es von den Ärzten eine „Danke“ Version gibt.
Allerdings bin ich der Meinung, dass ein Danke etwas fröhlicher klingen sollte. Naja, bis zur letzten Strophe haben sie sich ja noch gesteigert, in der letzten Strophe klingt dann doch noch etwas Fröhlichkeit durch ;-)
Hier ist meine Lieblingsversion:
http://www.youtube.com/watch?v=XFO1c_iI8s4&feature=autoplay&list=ULR7xM1sSQ6fw&lf=channel&playnext=2
LG Christiane

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Merchandise

Postkarten

Merchandise