Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Ihr seid in so vielem überaus reich gesegnet: in eurem Glauben, in der Predigt und dem Verständnis der Botschaft Gottes, in eurem Einsatz für den Herrn und durch die Liebe, die wir in euch geweckt haben. Lasst diesen Reichtum nun auch sichtbar werden, indem ihr der Gemeinde in Jerusalem helft. (2. Korinther 8,7)
Gina am 28. September 2011 / Impuls / Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Sich von Gott gebrauchen lassen, um für die Bedürfnisse eines anderen zu sorgen

Eines Tages ging ich zum Briefkasten und öffnete ihn. Was erwartet einen wohl in einem Briefkasten? Entweder Rechnungen oder Werbung, so ist es doch, oder? Doch an diesem Tag war etwas ungewöhnliches im Briefkasten. Ein Umschlag lächelte mich an. Ein ganz stink normaler weißer Umschlag. Dieser Brief hat weder meine Adresse drauf noch einen Absender, auch keine Briefmarke – Nichts! Er war einfach Weiß.

Oben in der Wohnung angekommen öffnete ich ihn. Was mag wohl drin sein? Ein persönlicher Brief? Ganz und gar nicht. Es blitzelte ein 20€ Schein entgegen, aber ohne Brief oder sonst etwas. Ich wusste nicht von wem sie sind. Es hatte sich auch keiner etwas von mir geliehen, somit musste mir keiner Geld geben. Doch warum empfing ich dann einen Brief mit Geld drin?

Diese Geschichte passierte mir mal vor einigen Jahren und doch hat sie sich in meinem Gehirn fest gesetzt. Warum? Ich schätze, weil sie so außergewöhnlich war. Ich schätze ich empfing diesen Umschlag damals, weil jemand mitbekommen hatte, wie schlecht es mir finanziell ging und mir damit etwas Gutes tun wollte. Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Doch wie muss es für die Person gewesen sein, die mir diesen Brief brachte? Ich schätze, dass es bestimmt aufregend sein muss, wenn man einfach so Geld verschenken kann. Auf jedenfall ein Geschenk, welches die Person genießen sollte. Denn nicht jeder kann es sich leisten, Geld zu verschenken. Kennst du eine Person, die eine Aufheiterung gebrauchen könnte? Dann geh hin und schenk ihm vielleicht eine neue Cd, die er sich schon so lange wünscht oder aber mach es genauso, wie die Person, die es bei mir gemacht hat, nimm einen Briefumschlag und verschenke Geld. ;)

Was du davon hast? Ich verrate es Dir: Wenn du jemandem etwas schenkst, machst du dir klar, dass dieser Reichtum, den du in den Händen hältst, nicht von dir stammt, sondern von Gott. Also wenn du jemandem ein Geschenk machst, dann gibst du den Reichtum von Gott nur weiter. Verstehste was ich meine?

Ihr seid in so vielem überaus reich gesegnet: in eurem Glauben, in der Predigt und dem Verständnis der Botschaft Gottes, in eurem Einsatz für den Herrn und durch die Liebe, die wir in euch geweckt haben. Lasst diesen Reichtum nun auch sichtbar werden, indem ihr der Gemeinde in Jerusalem helft. (2. Korinther 8,7)

Früher oder später, kann es dann passieren, dass jemand genauso handelt und dir sein Geld einfach weitergibt. ;) Du musst nur begreifen, dass dies nicht dein Geld ist, dann hast du riesen Spaß daran, Geld weiter zu verschenken. ;)

Wenn du nicht weißt, wen du eine Freude mit deinem Geschenk machen kannst. Dann bitte Gott doch einfach darum, dir jemanden zu zeigen, der etwas braucht. Hör auf Gott und beschenk diese Person.

Richtig cool ist es, wenn du dich von Gott gebrauchen lässt, um für die Bedürfnisse eines anderen zu sorgen.

Also ich wünsche dir viel Spaß bei Verschenken!
Sei fett gesegnet!

Deine Gina
Textidee: Email von Gott für Teens und die Generation @ – Claire Cloninger & Curt Cloninger


Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Kommentare zu: Sich von Gott gebrauchen lassen, um für die Bedürfnisse eines anderen zu sorgen

Fett :) Tolle Message, ich habs verstanden und finde es Klasse, dass Du das mal weitererzählst. Ich hoffe ich habe irgendwanna uch mal ein paar Euronen über, dann geb ich auch was ab.

Aktuell kann ich „nur“ Zeit abgeben, aber das tue ich dann auch gerne.

Marco sagt:

ich persönlich Teile mit Menschen
und auch mein Geld in gewissen Maßen
Ich habe selber Geldnöte manchmal, aber Gott hilft mir immer, das ich immer über die runden komme :)
Meiner Schwester geb ich mal ab und zu nen 5er weil sie jetzt halt studiert und Geld halt einfach besser ist, dann kann sie sich was zu essen kaufen
Sie fragt sich immer wieder warum ich ihr das gebe…
Tja, weil ich sie lieb habe und ihr einfach was Gutes tun möcht.
Dazu sag ich ihr: du brauchst mir das aber nicht wieder zurück geben ich schenk es DIR!!
Geschwister halten zusammen und meine Schwester ist das wichtigste auf der WElt, Sie irgendwie zu verlieren oder auf der Strße zu finden nur weil sie kein Geld hat…ne
dann sag ich mir gib ihr was und mach uns beide einfach glücklich ;)

Gina sagt:

Cool =) Find ich gut, dass du sowas machst. Vielleicht erzählst du deiner Schwester nächstes Mal, wenn sie dich fragt, warum du das machst, dass Gott uns sagt, das dies nicht unser Reichtum ist, sondern wir Gottes Geschenke hier auf Erden mit unseren Mitmenschen teilen sollen und das dir das wichtig ist. Vielleicht versteht sie das und du bringst sie ein wenig zum nachdenken. Wäre doch cool. ;)

Marco sagt:

naja sie hält von gott nichts deshalb erzähl ich ihr das auch nicht. sie findet das scheiße warum man an Gott glaubt ;(
Kann ich nichts machen ich würde gerne ;))

Gina sagt:

Versuchs doch einfach mal ;) Du drängst es ihr ja nicht auf. Nur wenn sie dich nächstes Mal fragt, warum du das tust. Dann erkärst du es ihr. Das ist was anderes, als wenn du einfach so davon reden würdest, weißte? Manchmal können so die coolsten Gespräche zustande kommen. ;)

Christiane sagt:

Irgendwann wird sie sich sicher Gedanken machen und sich daran erinnern. Bei machen Menschen dauert es etwas länger, bis es „klick“ macht. Deshalb sollen wir mit unseren guten Taten Vorbild sein.

http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/10-000-euro-lagen-unter-fussmatte-am-hospiz-id603815.html

Das ist doch cool, oder? Und es erreicht nicht nur die Hospiz, sondern unzählige Menschen lesen davon in den Tageszeitungen.

Und zu Oliver: Zeit kann machmal noch viel wertvoller als Geld sein ;-)
Gott schenkt uns seine Zeit und genauso sollen wir Zeit für andere haben.

Gina sagt:

Hey Christiane,
ich bedanke mich für deinen Kommentar.
Der Zeitungsartikel ist echt cool. Hab davon gar nicht gehört, obwohl es ja quasi um die Ecke ist. ;) Echt fett, das hat bestimmt ne Menge Leute erreicht. =)

Christiane sagt:

In der Allerzeitung stand es heute sogar auch :-)
http://www.waz-online.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Erneut-anonyme-Spende-in-Braunschweig

Gina sagt:

Cool, aber wir bekommen keine Zeitung, von daher krieg ich sowas nicht mit ;)

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Merchandise

Flyer

Merchandise