Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach einem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.
Römer 8,28
Es tauchen plötzlich Leute in deinem Leben auf, mit denen willst du vielleicht nicht unbedingt was zu tun haben, aber sie lassen sich einfach nicht aus deinem Leben abschütteln, hängen einfach wie Kletten an Dir. Was tun mit solchen Leuten? 'Wieso soll ich geduldig und freundlich sein zu dem, wenn der mich übelst abnervt?', denkste dir bestimmt. Gott will, dass wir nicht nur nett zu unseren Freunden sind, sondern auch zu denen, die uns total abnerven.
Bild: fotolia.com
Gina am 3. September 2014 / Impuls / Schlagworte: , , ,

Wieso soll ich geduldig und freundlich sein zu dem, wenn der mich übelst abnervt?

Wenn Leute an Dir Interesse zeigen, ist das im Normalfall eigentlich etwas Gutes. Darüber kann man sich doch freuen!?
Jetzt stell dir aber mal vor, dass jemand in deiner Schule oder auf Arbeit, dem du doch lieber gern aus dem Weg gehen würdest, weil ihr vielleicht nicht unbedingt auf einer Wellenlänge seid oder du vielleicht nicht mit dessen Art klar kommst, Interesse an dir zeigt. Damit meine ich, dass dieser Jemand immer wieder in deinem Leben auftaucht, ohne dass du es vielleicht willst oder beabsichtigst. Egal wo, egal wann, du hast quasi schon das Gefühl, dass du diesen Jemand einfach nicht abschütteln kannst. Immer ist er in deiner Nähe und will wissen, was gerade so bei dir abgeht oder wie du dich fühlst. In einem gewissen Rahmen freut man sich vielleicht darüber. Jetzt stell dir aber mal vor, dass dir das jeden Tag passiert.

Bist du dann noch locker und geduldig, lächelst freundlich und unterhältst dich mit diesem Jemand, obwohl du eigentlich gar keinen Bock darauf hast? Mir selbst ist das jetzt schon das ein oder andere Mal passiert. Es tauchen plötzlich Leute in deinem Leben auf, mit denen willst du vielleicht nicht unbedingt was zu tun haben, aber sie lassen sich einfach nicht aus deinem Leben abschütteln, hängen einfach wie Kletten an Dir. Was tun mit solchen Leuten? Du könntest dich jetzt den ganzen lieben langen Tag darüber aufregen und total genervt sein, was zu diesem Zeitpunkt mit hoher Wahrscheinlichkeit eintrifft und auch durchaus verständlich ist, aber was ist, wenn man einfach mal versucht nicht genervt zu sein, sondern sich mit dieser Person auseinander setzt?

„Oh man, was will’n jetzt die Gina von mir? Wieso soll ich geduldig und freundlich sein zu dem, wenn der mich übelst abnervt?“, denkste dir bestimmt. Das kann sein. Und auch ich denk oft noch so. Doch ich hab bereits auch die Erfahrung gemacht, was passiert, wenn man sich mal auf den Menschen einlässt. Doch bevor ich Dir das erzähle, will ich Dir mal zeigen, was Gott so dazu denkt:

Man meint bei euch ja auch: ,Liebe die Leute, die nett zu dir sind, und hasse die Leute, die ätzend zu dir sind!‘ Aber ich sage euch: Liebe die Leute, die ätzend zu dir sind und dich hassen. Bete für alle, die keinen Bock auf dich haben, miese Intrigen gegen dich anstiften und dir übel nachstellen! Wenn ihr so drauf seid, merkt man euch an, dass ihr zu einer anderen Familie gehört, nämlich zu der von eurem Papa im Himmel. Denn er lässt die Sonne für die guten Leute genauso scheinen wie für die miesen, und lässt es für die, die auf Gott Bock haben, genauso regnen wie für die, die ohne Gott leben wollen. Wenn du nur nett zu deinen Freunden bist, was ist daran schon cool oder besonders? Dann bist du genauso drauf wie die, die nicht mit Gott leben. Aber euer Ziel sollte sein, so perfekt zu werden, wie Gott es ist. Denn der ist ja nun wirklich total perfekt.“ (Matthäus 5, 43-48 – Volxbibel)

Gott will also auch, dass wir nicht nur nett zu unseren Freunden sind, sondern auch zu denen, die uns total abnerven. „Und nur weil er das jetzt will, soll ich das jetzt machen, oder was?“ Die Frage ist doch, warum will Gott, dass wir uns so verhalten? Er will, dass ihm nachstreben, dass wir so perfekt werden, wie er selbst es ist. Und wenn du das auch möchtest, dann lohnt es sich darüber nachzudenken, sein Verhalten vielleicht mal zu ändern und zu lernen, sich auf den anderen Menschen einzulassen, egal, wie doll er dich jetzt vielleicht nerven mag.

Meine eigene Erfahrung zeigt, dass etwas sehr Gutes daraus entstehen kann, wenn man sich nur mal drauf einlassen will. Denn ich hatte auch mal einen Freund, mit dem ich absolut nicht auf eine Wellenlänge gekommen bin. Er hat mich jetzt nicht großartig genervt, aber ich musste ihm auch nicht unbedingt begegnen. Doch es kam immer mal wieder vor, dass sich unsere Wege kreuzten. Irgendwann versuchte ich meine Einstellung zu ändern und mit dem änderte sich quasi alles. Denn heute ist er einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben geworden und das will ich nie wieder missen.

Es muss nicht immer gleich eine total coole Beziehung zwischen euch entstehen, aber dennoch bin ich der Überzeugung, dass es sich lohnt, mal seine Einstellung zu überdenken und zu versuchen, sich auf einen Menschen einzulassen. Versuch’s doch mal!


Über Gina

Ich bin die Gina. Ich arbeite Vollzeit für Meeting Jesus. Ich habe dieses Projekt gestartet, um die Botschaft in die Welt zu tragen und freue mich über jeden, der hier liest und vielleicht sogar kommentiert. Ich möchte vielen Menschen von Gott erzählen, denn letztendlich ist es das, was zählt: der Glaube an Gott :)
Alle Beiträge von Gina

Schreib uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Medien

Bücher

Flyer

Merchandise

Sets